Oldenburg Das sehnsüchtige Warten auf das erste Erfolgserlebnis in der Bezirksoberliga setzt sich bei den Tischtennis-Frauen von TuS Eversten fort. Der Aufsteiger verlor auch seine Saisonspiele vier und fünf gegen die TTG Nord Holtriem und beim SuS Strackholt jeweils mit 3:8. Ligarivale OTB musste die ursprünglich für Montagabend geplante Partie gegen den Hundsmühler TV II wegen Verletzungsproblemen in den November verlegen.

TuS Eversten - TTG Nord Holtriem II 3:8. In der Relegation hatte Eversten sich noch gegen die TTG-Reserve durchgesetzt, dementsprechend rechnete sich Mannschaftsführerin Kerstin Pralle vor dem Duell eigentlich Chancen auf den ersten Punkt aus. Kurzfristig mussten die Gastgeberinnen allerdings auf die erkrankte Heike Rust verzichten, für die Uschi Knief einsprang. „Es war natürlich schon etwas ärgerlich, dass dann gleich eins unserer Doppel auseinandergerissen wurde“, meinte Pralle.

Trotzdem ging Eversten noch mit einem 1:1 in die Einzel, hier allerdings konnten sich nur noch Birgit Tillmann gegen Birgit Schubert und Iris Gereke gegen Liane Frerichs-Janssen in den einzigen beiden Fünfsatzspielen des Tages durchsetzen. Für Eversten punkteten Gereke/Tillmann, Gereke, Tillmann.

SuS Strackholt - TuS Eversten 8:3. Gegen die Ostfriesinnen meldete sich Rust wieder zurück, aber es sollte dennoch wieder nur zu einem 3:8 reichen. „Anscheinend unser Lieblingsergebnis“, meinte Pralle ironisch angesichts der vierten 3:8-Pleite in Folge.

Wieder einmal präsentierte sich Eversten im Doppel durchaus konkurrenzfähig, im Einzel war dann aber gegen die starken Gastgeberinnen außer bei zwei Siegen gegen die junge Lena Kruse wenig auszurichten.

„Immerhin waren das bisher immer recht schöne, offene Spiele, obwohl Strackholt zum Beispiel mehrere Materialspielerinnen in der Mannschaft hat“, fand Pralle und ergänzte: „Die Gegner, die wir schlagen müssen, um vielleicht doch noch um den Klassenerhalt kämpfen zu können, kommen auch noch.“ Diesmal punkteten Pralle/Rust, Tillmann und Rust.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.