OLDENBURG OLDENBURG - Zweites Spiel, zweite Niederlage – nach der 1:3-Auftaktpleite gegen den SSV Jeddeloh musste Fußball-Bezirksligist Türkischer SV auch beim Auswärtsspiel in Heidmühle viel Lehrgeld zahlen. Die Elf um Spielertrainer Cumhur Demir verlor das Spiel 2:4, dabei zwei Akteure durch Rote Karten und haderte zudem mit der Leistung der Schiedsrichterin.

In der ersten Halbzeit lief für die Oldenburger allerdings noch alles nach Wunsch. „Klasse Fußball – Heidmühle hatte eigentlich kaum eine Chance“, zeigte sich Demir zunächst noch sehr optimistisch und siegessicher. Mit einem „Traumtor“ aus 25 Metern brachte Tarkan Demirtürk den TSV auch verdient in Front (25.). Nach dem Seitenwechsel bauten die Gäste den Gegner aber durch einige individuelle Fehler in der Defensivarbeit wieder auf. Inho Kittel stocherte den Ball zunächst zum Ausgleich ins Tor (50.) und legte wenig später das 2:1 nach.

In der 70. Minute zog sich die Schiedsrichterin den Unmut der Oldenburger zu. Nach einem harten Foul an TSV-Abwehrspieler Ericson Tamofur und einem nachfolgenden Gerangel zeigte sie zunächst sowohl einem Heidmühler als auch Demirtürk jeweils berechtigterweise die Rote Karte, sprach den Gastgebern aber den Freistoß zu. Dieser führte zum 1:3 – erneut zeichnete sich Kittel als Torschütze aus. „Sehr bitter – mit der Schiesdrichterin hatten wir aber schon einmal Probleme. Auch wenn die Niederlage letztlich nicht an ihr lag, hat sie doch ihren Teil dazu beigetragen“, ärgerte sich Demir. Zumal auch Beyin Osmanovic noch Rot sah. Nachdem ein Eigentor zum Anschlusstreffer geführt hatte (80.), wertete die Unparteiische eine Aktion des TSV-Keepers als Notbremse (83.).

Trotz Unterzahl hatte Xhemail Aliju noch die Chance auf den Ausgleich, scheiterte aber mit seinem Kopfball. In der Schlussminute machte Baldo dann den Sieg für den Gastgeber perfekt.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.