OLDENBURG

und Jörg Schürmeyer OLDENBURG - Keine Blöße gaben sich die Spitzenteams in der Fußball-Kreisliga.

TuS Eversten – Post SV 5:1. „Meine Spieler haben in keinster Weise das umgesetzt, was wir besprochen hatten“, ärgerte sich Post-Coach Stephan Ehben. Obwohl die Gäste dem Spitzenreiter viel Raum ließen, tat sich dieser vor allem in der ersten Halbzeit sehr schwer. Begünstigt durch Fehler des gegnerischen Torwarts führte Eversten aber nach einer Stunde 3:0 und siegte letztlich souverän. „In den nächsten Wochen müssen wir uns deutlich steigern“, so TuS-Coach Helmut Westerholt.

VfL Oldenburg II – TuS Lehmden 3:1. Bereits nach 25 Minuten war die Partie zu Gunsten der VfLer entschieden. Durch zwei Tore von Björn Palm und eins von Alexander Sodtke führten sie 3:0. Zudem sah ein Lehmder früh Gelb-Rot. „In der zweiten Hälfte lief nicht mehr viel, aber ich bin zufrieden“, so VfL-Spielertrainer Ingo Müller.

FC Ohmstede II – VfL Bad Zwischenahn 1:6. Das Ergebnis stellte den Spielverlauf auf den Kopf. Der FCO bestimmte die Partie, die Tore erzielten aber die Gäste. Nachdem die Gastgeber schnell 0:2 hinten lagen, hatten sie „Chancen ohne Ende“. Doch mehr als das 1:2 durch York Nagler sprang nicht heraus (33.). Stattdessen erhöhte der überragende Gerdung mit dem Halbzeitpfiff. Auch danach drängte der FCO, die effektiveren Ammerländer machten aber die Tore.

FC MedyaViktoria Scheps II 4:0. Beide Teams gingen sehr engagiert zur Sache. Tarkan Demirtürk erzielte per direktem Freistoß den 1:0-Pausenstand. Danach drängten die Gäste, nach einer schönen Kombination erhöhte Ercan San aber auf 2:0. Durch zwei Konter schraubte der FC das Ergebnis in die Höhe. „Das war das erwartete Kampfspiel“, resümierte Medya-Coach Emin Tolan.

VfL Brake II – Türkischer SV 0:6. „Trotz des deutlichen Ergebnisses war es zunächst ein hartes Stück Arbeit“, meinte TSV-Spielertrainer Cumhur Demir. Begünstigt durch einen Torwartfehler markierte Hakan Ipek das 1:0 (20.). Xhemail Aliju und Cenk Gök erhöhten noch vor der Pause. Danach versuchte Brake noch einmal alles, der TSV nutzte seine Konterchancen aber eiskalt aus.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.