OLDENBURG Gleich zwei Paare des Tanz-Turnier-Clubs Oldenburg konnten sich am Wochenende über einen Turniersieg freuen. In Hamburg überzeugten Andreas Siemer und Silke Sandomir-Dittrich in der „Sen II S-Klasse“, der höchsten Leistungsklasse im Tanzsport, die anwesenden Wertungsrichter mit ihrer souveränen Leistung. Somit ertanzten sie sich mit 24 von 25 möglichen Einsen unangefochten den ersten Platz.

Auf Platz zwei konnten sich Joachim und Angela Moll vom Club Ceronne Hamburg vor Heinz und Anne Wiedenkamp vom Grün-Gold-Club Bremen platzieren.

Ebenfalls mit dem Siegerpokal im Gepäck kehrte das junge Paar Patrick Tulodetzki und Anna Wilczek nach Oldenburg zurück. Beim Turnier der Hauptklasse D-Latein in Bremerhaven konnten sie nicht nur Kolja Maeklnburg und Franziska Lemke sowie Christian Herold und Nicole Czech von der gastgebenden TSG Bremerhaven hinter sich lassen, die am Ende Platz zwei und fünf belegten, sondern auch die für die TSG Borken Rot-Weiß angetretenen Drittplatzierten Tobias Uebbing und Carolin Scharf.

Ganz besonders freute sich TTC-Trainer Benjamin Schulze mit seinen Schützlingen über den Sieg: „Es ist die Belohnung für das regelmäßige intensive Training der beiden.“ Auch das zweite TTC-Paar, Sebastian Stüker und Imke Boll, hatte sich für das Finale qualifiziert und erreichte letztlich einen guten vierten Platz.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.