Oldenburg Sieglos sind die beiden Oldenburger Mannschaften am Wochenende in der Fußball-Landesliga geblieben. Der Türkische SV und der SV Bad Rothenfelde trennten sich leistungsgerecht 1:1, während die VfB-Reserve eine unglückliche 1:3-Niederlage beim zweitplatzierten VfL Oythe kassierte.

Türkischer SV - SV Bad Rothenfelde 1:1. Beide Teams hatten mit dem aufgrund der Regenfälle sehr rutschigen Rasen große Probleme. Die Gäste standen zuerst tief und warteten auf Konter, aber auch der TSV wollte gegen den Tabellensechsten nicht volles Risiko gehen. Trotzdem hatte die Elf von Ronny Klause vor der Pause einige gute Chancen. Eine nutzte Mittelstürmer Oguz Deniz zum 1:0, indem er einen Seitfallzieher von Alexander Dreher kurz vor dem Halbzeitpfiff des sehr guten Schiedsrichters Lasse Braun (Bookholzberg) ins Netz köpfte.

Danach hatten die weiterhin achtplatzierten Oldenburger mehr vom Spiel, leiteten aber durch eine Unaufmerksamkeit das 1:1 selbst ein. Nach einem langen Ball wollte Torwart Kevin Krzyzostaniak den Ball mit den Händen aufnehmen, ließ ihn sich aber wegspitzeln. Sahin Günana stand in der Mitte frei und vollstreckte (55.). Zehn Minuten später traf Deniz gegen seine alten Teamkameraden nur den Pfosten. „Bad Rothenfelde war ein sehr schwerer Gegner, deshalb bin ich mit dem Ergebnis zufrieden“, erklärte Klause.

VfL Oythe - VfB II 3:1. „Wenn du unten drin stehst, pfeift der Schiedsrichter in den strittigen Situationen gegen dich“, ärgerte sich VfB-II-Coach Servet Zeyrek über die bittere Niederlage. Er meinte dabei eine Situation in der 70. Minute. Lars Scholz hatte beim Stand von 1:1 nach einer Ecke von der Strafraumgrenze abgezogen. Ein Oyther Spieler ging mit der Hand zum Ball, die Pfeife des ansonsten gut leitenden Referees Hendrik Pstrong (Meppen) blieb aber stumm. Als kurz danach Routinier Christian Thölking mit Leistenproblemen vom Platz musste, stimmte in der Abwehr des Tabellendrittletzten die Ordnung nicht mehr. Innerhalb kurzer Zeit fielen die entscheidenden Gegentore.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.