OLDENBURG In der Fußball-Kreisliga stand am Ostermontag das Stadtderby zwischen dem TSV und GVO II besonders im Fokus.

Türkischer SV - GVO II 3:0. Nur noch einen Punkt hinter Spitzenreiter Wiefelstede steht der TSV nach diesem souveränen Erfolg. „Das war ein Arbeitssieg. Wir waren dominant, aber nicht zwingend, haben unsere Pflicht aber erfüllt“, resümierte TSV-Trainer Cumhur Demir. Hussein Charour sorgte mit zwei Treffern für das 2:0, Kann Gökerk machte in der Schlussphase den Sack zu. Der personell unterbesetzte GVO spielte mit einigen A-Jugendlichen. „Ich war unter den Umständen mit der Leistung nicht unzufrieden, natürlich aber mit dem Ergebnis. Der TSV hat uns gezeigt, was Effektivität ist“, analysierte GVO-Trainer Thomas Absolon.

TuS Eversten II - VfL Edewecht 1:1. Im Abstiegskampf verpasste es der TuS Eversten II gegen den direkten Konkurrenten, einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen. Die Platzherren begannen gut und gingen durch einen Kopfball von Daniel Kaminski nach zehn Minuten in Führung. Eine Viertelstunde später aber riss der Faden beim TSE, Edewecht kam besser auf und glich durch Yildirim aus (35.).

In den zweiten 45 Minuten hatte Eversten dann jede Menge Chancen, konnte sich am Ende aber nach zwei Kontern bei Torwart Stefan Hilgenberg bedanken, dass es beim 1:1 blieb. „Er hat uns den Punkt festgehalten“, meinte TSE-Trainer Tammo Reints, dessen Bruder Torben Reints nach 70 Minuten mit einer Ampelkarte den Platz verlassen musste.

TuS Bloherfelde - Viktoria Scheps (Dienstag, 19 Uhr, Kennedystraße). Schon an diesem Dienstag geht es mit dem Nachholspiel des Tabellenneunten Bloherfelde gegen den Vierten Scheps weiter. Die Gastgeber brauchen noch jeden Punkt für den Klassenerhalt. Denn mit sechs Zählern Vorsprung auf die gefährdeten Plätze kann sich die Mannschaft von Trainer Andre Löhner noch lange nicht ausruhen. Löhner: „Wir haben zuletzt aber wieder besser gespielt und vor allem stark gekämpft. Ich bin guter Dinge.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.