PRAG /OLDENBURG Hochzufrieden, aber auch erschöpft sind die Senioren-Basketballer des Oldenburger TB von den Weltmeisterschaften in Prag zurückgekehrt. Den größten Erfolg verbuchte dabei die deutsche Ü-60-Nationalmannschaft um Ralph Ogden, Klaus Westerhoff und Wolfgang Helmich (alle OTB). Nach dem Halbfinal-Coup gegen Turnierfavorit Russland (40:39) traf die deutsche Auswahl am Finaltag auf die USA und wurde nach einem packenden Spiel und einer knappen 57:65-Niederlage Vizeweltmeister.

„Wir sind in der Weltspitze angekommen“, hielt sich bei Westerhoff die Enttäuschung über den verpassten WM-Titel schnell in Grenzen. „Wir haben vorab wirklich nicht damit gerechnet, dass wir Vizeweltmeister werden“, überwog auch bei Ogden deutlich die Freude über die erste WM-Medaille für Deutschland überhaupt – und das beste Abschneiden einer deutschen Delegation seit die Senioren-Titelkämpfe ausgetragen werden.

Dazu trugen in Tschechien auch weitere Spielerinnen und Spieler aus den Reihen des OTB bei. So belegte Holger Smit mit der deutschen Ü-50-Auswahl einen tollen fünften Platz. Derweil landeten Peter Wandscher, Rolf Hollander und Sammy Behrens mit der Ü 55 auf Platz 13 und wurde das OTB-Duo Stefan Hoff/Marcus Preemann mit der Ü 40 Neunter.

Bei den Frauen erspielte sich das von Ogden gecoachte Ü-40-A-Team nicht zuletzt dank Katrin Uhrlau, Tina Flieger und Petra Gerdes einen hervorragenden vierten Platz. Ogden: „Wir alle sind sehr, sehr zufrieden.“

Die Ü-60-Männer hatten im Finale gegen die USA den besseren Start erwischt und sich durch druckvolles Spiel mit überraschenden Schnellangriffen einen Vorsprung von 14:10 herausgearbeitet. Danach nahmen jedoch die US-Amerikaner das Ruder in die Hand und führten zur Halbzeitpause mit 35:26.

Die Deutschen verkürzten angetrieben von Westerhoff, der auf der Spielmacherposition ein starkes Spiel zeigte, sowie Ogden – einen der besten Spieler der WM – drei Minuten vor Schluss noch einmal auf 55:61. Zu mehr reichte es allerdings nicht. Ogden: „Sie waren an diesem Tag zu stark für uns, haben fast alles getroffen und waren gleichmäßiger besetzt.“

Deutschland: Ralph Ogden (23 Punkte/5 Dreier), Westerhoff (16), Mundelius (12), Sikorsky (4), Knapp (2), Bud Ogden, Helmich, Duchstein, Jagla.

USA: Kelly (17), Furch (14), Larouche (9), Wagg (7).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.