Oldenburg Mit einer Woche Verzögerung starten die Oberliga-Volleyballerinnen des OTB II an diesem Sonnabend bei der Zweitliga-Reserve des VfL Oythe in die neue Saison. Eigentlich sollten die Oldenburgerinnen bereits vor einer Woche antreten, doch da sich BW Emden-Borssum überraschend für die Endrunde des Regionalpokals qualifiziert hatte, wurde der Heimspieltag des VC Osnabrück verlegt.

„Ich bin froh, dass es endlich los geht – die Mannschaft ebenso“, sagt OTB-II-Trainer Christian Grünefeld, dessen Kader in dieser Saison etwas kleiner ausfällt als in der vergangenen. Der Trainer ist sich aber sicher, ausreichend Qualität für die Oberliga zu haben: „Wenn alle dabei sind, haben wir ein sehr gutes Team. Wir müssen uns vor niemandem verstecken.“

In Oythe wird zudem Marthe Nietfeld, die eigentlich im Regionalliga-Team aktiv ist und dort in dieser Saison verletzungsbedingt noch nicht eingesetzt wurde, die OTB-Reserve verstärken. „Wir sind gut drauf und wollen natürlich mit einem Sieg starten“, sagt Grünefeld.

Kader: Nadine Beuth, Pauline Blaszczyk, Mona Brinker, Nadine Buchholz, Gesche Ehlers, Hella Faß, Micol Feuchter, Esther Heetderks, Sonja Henkel, Lena Kohlmeier, Inga Rathje, Christin Reichert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.