OLDENBURG Der VfB überzeugte nur im Halbfinale. Dort hatte der VfL noch große Probleme.

Von Steffen Rohloff OLDENBURG - Das erste Kräftemessen der Oldenburger Fußball-Niedersachsenligisten hat der VfL gestern für sich entschieden. Das Team von Trainer Frank Claaßen besiegte im Finale des „Rosier-Cups“ den Stadtrivalen VfB mit 2:0 und verteidigte seinen Titel erfolgreich. Dritter des Blitzturniers mit Spielen über 2x25 Minuten wurde Fünftliga-Aufsteiger SV Wilhelmshaven II vor den Gastgebern vom Kreisligisten FC Medya.

300 Zuschauer sahen zwar ein spannendes aber kein gutes Finale. Bei einer der wenigen Chancen setzte Paolo Rizzo einen Heber über VfL-Torwart Stefan Hilgenberg nur knapp neben das Tor (10.). Der VfB schien nun besser ins Spiel zu kommen, doch Passfehler störten den Aufbau immer wieder. Ein Zuspiel von Oktay Yilderim führte zur VfL-Führung: Lucas de Souza Martin – frisch aus der A-Jugend gekommen – traf aus 16 Metern zum 1:0.

Nach der Pause nahm die Härte zu. VfLer Lars Blancke schrammte nach einem Foul an Paolo Rizzo nur knapp an einem Platzverweis vorbei. Der VfB spielte zwar druckvoller, kam aber kaum gefährlich vor das Tor. Christoph Voßbrinck vergab die beste Chance, sein Schuss ging über das Tor.

Besser machte es der VfL. Einen Schuss von de Souza Martin („Super, gegen den VfB zu gewinnen“) konnte VfB-Keeper Kurt Ullmann noch parieren, gegen den Lupfer von Nachwuchstalent Dennis Pezik war der Zwei-Meter-Mann aber machtlos. Der VfL wirkte konsequenter und verdiente sich so den Sieg. „Dass ausgerechnet die Jungen die Tore machen, ist riesig“, lobte Claaßen.

Vor dem Finale hatte es noch anders ausgesehen. Während der VfL gegen Medya Probleme hatte, beherrschte der VfB den SVW II beim 3:0 im Halbfinale nach Belieben, ließ Ball und Gegner laufen – einmal sogar über 30 Stationen in Folge. Gerade Yilderim überragte im defensiven Mittelfeld.

Der FC Medya verkaufte sich respektabel. Im „kleinen Finale“ (1:2) brachte der Kreisligist den SVW II, bei dem Philipp McKennie (früher GVO) das entscheidende Tor schoss, an den Rand einer Niederlage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.