OLDENBURG Der Aderlass beim Fußball-Oberligisten VfL Oldenburg geht weiter. Nach Cüneyt Özkan, der am Sonnabend – wie berichtet – einen Zwei-Jahres-Vertrag beim Ligarivalen SV Meppen unterzeichnet hat, kehrt nun auch Außenverteidiger Jan-Dirk Riedesel zur neuen Saison definitiv zum emsländischen Traditionsclub zurück. Der 20-Jährige unterschrieb am Montag einen Kontrakt bei seinem Ex-Verein und folgt damit ebenfalls VfL-Trainer Frank Claaßen zum SVM.

Ob auch VfL-Stürmer Sebastian Ferrulli in der neuen Spielzeit unter seinem alten Trainer für Meppen auflaufen wird, dürfte derweil vor allem vom Verbleib von Rene Wessels abhängen. Dem niederländischen SVM-Offensivspieler, der unbedingt gehalten werden soll, liegt dem Vernehmen nach aktuell u.a. ein Angebot eines niederländischen Zweitligisten vor – nicht zuletzt wegen seiner herausragenden Leistung beim 3:3 im Derby gegen den VfB.

Unterdessen steht dem Tabellenfünften VfL Oldenburg in Tim Steidten ein weiterer Leistungsträger nicht mehr zur Verfügung. Der 30-jährige defensive Mittelfeldspieler (zuvor u.a. bei Regionalligist Werder Bremen II, dem nordamerikanischen Zweitligisten Seattle Saunders sowie den Oberligisten VfB Oldenburg und SV Meppen) ist seit dem 1. Mai als Nachwuchs-Scout für den Fußball-Bundesligisten Werder Bremen aktiv.

„Diese große Chance musste ich einfach wahrnehmen“, erläutert Steidten, der sein Erstes Staatsexamen für das Grundschul-Lehramt bestanden hat, auf das anschließende Referendariat nun aber zunächst verzichtet. „Ich wollte immer etwas für Werder machen“, freut sich Steidten. „Jetzt bin ich als Scout sehr viel unterwegs – etwa bei großen Jugendturnieren in Europa – um die Nachwuchs-Leistungsteams der großen Vereine in Aktion zu sehen.“

Steidten war in der Winterpause 2006 von Meppen zum VfL gekommen, plagte sich zuletzt aber mit muskulären Problemen herum. Sein letztes Spiel für die Grün-Weißen absolvierte er am 21. März.

Derweil sucht VfL-Innenverteidiger Stephen Attoh einen neuen Verein. Der Ghanaer liebäugelt mit einem Engagement im Ausland, hat aber auch schon Probetrainingseinheiten bei deutschen Vereinen absolviert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.