OLDENBURG Bei drückender Schwüle fiel im Marschweg-stadion zum 15. Mal der Startschuss für die Staffeln über 5x10 Kilometer. Gelaufen wurde auf dem zwei Kilometer langen Rundkurs im und um das Stadion. Mannschafts-Mitglieder, Betreuer und Zuschauer konnten die Abstände und Positionsverschiebungen gut verfolgen und sorgten für Stimmung.

Gleich fünf Mannschaften gingen für Schwarz-Weiß Oldenburg (SWO) an den Start: drei Männer- und zwei Frauenstaffeln. Bei den Männern gab es eine klare Entscheidung: Der VfL Germania Leer holte den Wanderpokal und die Bestzeit einer Staffel der Klasse M 30/35 in Niedersachsen. Sie unterbot in 2:58:46 Stunden die bisherige Bestzeit des Gastgebers VfL Oldenburg um acht Sekunden. Der Sieger des Vorjahres, das Oldenburger Team Laufrausch (Till Luhmann, Nils Plugge, Manuel Karczmarzyk, Bastian Düser, Ralf Heinzel), lag lange auf Platz vier, holte Runde für Runde auf und erkämpfte sich in 3:22:42 den zweiten Platz.

SWO I (Axel Schneider, Andree Riedel, Peter Behrends, Stefan Dierking, Andreas Scheinert) verteidigte den dritten Platz (3:24:42). Damals liefen die Sportler als Lauftreff Bürgerbusch ins Ziel. Die Staffel des VfL Oldenburg I sah lange wie der sichere Zweite aus, musste sich am Ende aber mit dem vierten Platz zufrieden geben.

Auch bei den Betriebsstaffeln feierten Oldenburger Mannschaften Erfolge: Zweite wurde Relius-BASF (Gerrit Proffe, Nantke Schilling, Michael Hagelmann, Thorsten Dierking, Thomas Bertram) in 3:51:14 vor Büfa Reaktionsharze (Thomas Wallot, Martin Bischoff, Franziska Pfeffer, Hendrik Schröder, Sven Glaser) in 3:58:24.

Bei den Frauen gewann erneut Lauftreff Bürgerbusch, jetzt SWO I (Petra Bohlmann, Frieda Drerfs, Anja Wendeln, Cristina Gieske, Heike Greis) in 4:15:29. Die Läuferinnen schlugen deutlich ihre Vereinskameradinnen von SWO II (Antje Lachmann, Sonja Klaener, Renée Repootente, Judith Hilker, Bianca Prang).

Im Mixed-Wettbewerb verteidigte TuS Eversten (Ralf Lange, Lorenz Donau, Ingrid Witt, Anita Ehrhardt, Rolf Stamereilers) den Vorjahressieg (3:43:05) und verbesserte sich um gut zehn Minuten.

Die besten Oldenburger Läufer waren Joost Asche (VfL, 36:50 Minuten), Manuell Karczmarzyk (37:41) und Bastian Düser (38:51, beide Team Laufrausch.)

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.