Oldenburg Langsam aber sicher rückt der Klassenerhalt für SWO II in der Tischtennis-Verbandsliga in weite Ferne. Am Wochenende unterlagen die Oldenburger beim direkten Abstiegsrivalen TV Oyten deutlich mit 1:9.

„Ganz bitter“, fand Mannschaftsführer Jona Dirks: „Wenn man ehrlich ist, war es das schon fast.“ Das für Sonnabend angesetzte Spiel beim Geestemünder TV wurde wegen Heye Koepkes Einsatz bei der DM der Schüler in den April verlegt, für die Partie in Oyten wurde aber kein Ersatz-Temin gefunden.

Doch auch mit Jochen Röben für Koepke war in den Doppeln gegen Oyten durchaus einiges drin. Nico Schulz und Daniel Bock gewannen 3:2. Dirks und Röben unterlagen dem TVO-Spitzendoppel 2:3, Thuong Nguyen und Lukas Wraase verloren in vier sehr umkämpften Sätzen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Rückstand gegen die eher doppelschwachen Gastgeber ließ aber nichts Gutes erwarten. Und tatsächlich konnten Bock beim 2:3 gegen Abwehrer Peter Igel und Nico Schulz gegen Rico Buchholz zwar gut mithalten, mussten aber zulassen, dass Oyten die Führung ausbaute.

Das Spiel verlief nun ähnlich wie die bisherige Rückrunde der Vereine: Bei SWO II funktionierte nicht viel, die Gastgeber waren obenauf. „Es ist ja kein Zufall, dass Oyten 2016 schon sechs Punkte geholt hatte – und wir noch keinen“, erklärte Dirks: „Wir spielen alle einen Tick schlechter als in der Hinrunde und verlieren dann eben die knappen Sätze.“ Dass sein Team im Tabellenkeller stehe, habe er vor der Saison erwartet, räumte Dirks ein und ergänzte: „Nach der Hinrunde mit 9:9 Punkten ist das aber schon ärgerlich.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.