OLDENBURG Ein Spitzentrio sorgt in der 1. Fußball-Kreisklasse für Spannung.

GVO III - SW Oldenburg 0:5. Mit dem souveränen Sieg beim Schlusslicht GVO III übernahm SWO die Tabellenführung. Einmal mehr war es Torjäger Oliver Kleinhans, der den nie gefährdeten Sieg mit zwei Toren einleitete. Mit nun schon 46 erzielten Toren stellt der SWO mit Abstand die beste Offensive der Liga. GVO III dagegen wartet weiter auf den ersten Saisonsieg.

Polizei SV - FC Ohmstede II 2:2. Die Tabellenführung verloren hat dagegen der PSV durch das 2:2 gegen FCO II. 30 Minuten lang waren die Gäste das stärkere Team, danach kam Polizei besser ins Spiel und besaß die klareren Torchancen. Doch ausgerechnet der sonst so treffsichere Martin Hintze scheiterte diesmal mehrmals aus aussichtsreichsten Positionen – wobei FCO-Torwart Mark Lorenzen zweimal glänzend parierte.

Krusenbuscher SV - Post SV 0:5. Weiter nur einen Punkt hinter dem Spitzenduo liegt Post SV und hat zudem noch ein Spiel in der Hinterhand, in dem die Elf von Trainer Jo Alder die Tabellenführung übernehmen könnte. Beim KSV siegte man auch in der Höhe verdient. Udo Reich, Sascha Toske, zweimal Mathias Büchler und Rainer Iken schossen den sechsten Sieg in Serie heraus.

BW Bümmerstede II - SV Eintracht 2:2. Den Anschluss verloren hat durch das Remis erst einmal die Eintracht. Dabei führten die Gäste schnell mit 2:0, doch noch vor der Pause glich BWB aus. „Wir haben die ersten 20 Minuten völlig verschlafen, uns dann aber auf unsere alten Stärken besonnen und vor allem kämpferisch überzeugt“, sagte BWB-Trainer Manfred Hippe. Nach der Pause plätscherte die Partie nur noch vor sich hin. Auf beiden Seiten wurde lediglich noch eine gute Torchance vergeben.

VfL Oldenburg III - FC Medya II 5:1. Nach torloser erster Hälfte sah zunächst der VfLer Moussa wegen einer Tätlichkeit Rot (58.). „Danach haben wir uns gesagt, jetzt erst Recht“, meinte VfL-Trainer Lutz Schwarzkopf. Nur acht Minuten später stand es schon 2:0 für VfL III. Schwarzkopf selbst machte die Partie dann mit einem Fehler noch einmal spannend, doch die Grün-Weißen schraubten das Ergebnis in der Folge auf 5:1. „Das Resultat geht in Ordnung. Wir hätten unsere Konter noch besser ausspielen müssen“, so Schwarzkopf.

SV Ofenerdiek II - FC Ohmstede III 2:0. Nach sieben sieglosen Spielen bejubelte SVO II endlich wieder einen Dreier. Gegen harmlose Gäste, die sich in der zweiten Hälfte mit zwei Platzverweisen selbst dezimierten, erzielten Timo Wiechmann und Björn Reinisch die beiden entscheidenden Treffer. Der FCO III bleibt mit drei Punkten in akuter Abstiegsgefahr.

TuS Bloherfelde II - Tura 4:0. In einer äußerst fairen Partie setzte sich Bloherfelde durch den souveränen Dreier von der gefährdeten Zone ab und überflügelte das punktgleiche Tura in der Tabelle. „Wir haben hoch verdient gewonnen. Man muss Tura aber zu Gute halten, dass sie nie aufgegeben haben“, so TuS-Trainer Thomas Niemann. Rene Nölle verschoss für die Gäste zehn Minuten vor dem Ende einen Foulelfmeter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.