OLDENBURG Ein ebenso packendes wie torreiches Fußball-Kreispokalfinale haben sich am Dienstagabend BW Bümmerstede (Kreisliga) und SW Oldenburg (1. Kreisklasse) geliefert. Am Ende setzte sich Favoritenschreck SWO vor knapp 300 Zuschauern am Brahmweg mit 3:2 (2:1) durch und holte sich den begehrten Kreispokal. Zum Matchwinner auf Seiten des Außenseiters avancierte Oliver Kleinhans, der alle drei Treffer der Schwarz-Weißen erzielte.

Den Torreigen hatte Kleinhans bereits in der dritten Minute eröffnet, indem er mit einem Seitfallzieher aus sechs Metern das 1:0 erzielte. In der 21. Minute erhöhte der SWO-Torjäger nach einem schönen Solo von Jost Pott per Abstauber auf 2:0.

In dem vor allem in der ersten Halbzeit von beiden Seiten sehr offensiv geführten – und damit attraktiven – Spiel verkürzte Brian Adamovic mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Winkel auf 2:1 (33.). Der BWB-Regisseur war Dreh- und Angelpunkt im Spiel der Bümmersteder, die deutlich mehr in Ballbesitz waren und vor dem Wechsel auch die besseren Chancen besessen hatten.

BWB harmlos im Abschluss

Nach Wiederbeginn glich Dominik Ludwig mit einem Flachschuss aus 17 Metern zum 2:2 aus (67.). BWB blieb die Spiel bestimmende Mannschaft, konnte sich aber bis auf einen Kopfball von Martin Schubert keine nennenswerte Torchance mehr erarbeiten. Diese Harmlosigkeit im Abschluss bestrafte Oliver Kleinhans mit einer feinen Einzelleistung zum 3:2-Endstand (82.).

„Die Bümmersteder waren spielerisch besser, wir haben sie allerdings nicht gefährlich vor unser Tor kommen lassen“, bilanzierte SWO-Trainer Dirk Kleinhans zufrieden, nachdem der Spielausschuss-Vorsitzende des NFV-Kreises Oldenburg-Stadt, Horst Rickels, den Kreispokal überreicht hatte. „Dass meine Spieler nach dem 2:2 gegen diese klassenhöhere Mannschaft noch einmal zurückgekommen sind, war eine große Leistung. Der Pokalsieg ist ein versöhnlicher Abschluss einer Saison, in der wir gerne Meister der 1. Kreisklasse geworden wären.“

Müller angefressen

Stinksauer reagierte BWB- Trainer Ingo Müller auf die Niederlage: „Meine Mannschaft war klar überlegen, hat sich aber bei den SWO-Kontern viel zu naiv angestellt – obwohl wir das zuvor deutlich angesprochen hatten.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.