OLDENBURG In der 1. Fußball-Kreisklasse gab es folgende Ergebnisse:

SW Oldenburg - SV Eintracht 2:1. Im Spitzenspiel setzte sich Schwarz-Weiß knapp mit 2:1 durch und bleibt weiter ohne Punktverlust. Eintracht spielte von Anfang an gut mit und ging durch Dennis Thon nach einer halben Stunde verdient in Führung. Nach der Pause glich Oliver Kleinhans nach einer Ecke aus und Manuel Wellmann drehte mit einem verwandelten Foulelfmeter die Partie endgültig. „Das war ein glücklicher Arbeitssieg gegen einen starken Gegner“, kommentierte SWO-Trainer Dirk Kleinhans.

Polizei SV - VfL Oldenburg III 0:2. Spitzenreiter der Kreisklasse bleibt weiter der VfL III. Mit fünf Siegen aus fünf Spielen ist die Bilanz der Mannschaft von Trainer Nils Reckemeyer weiter makellos. Bei Polizei entschied ein Doppelschlag binnen drei Minuten in der Mitte der zweiten Hälfte die Partie. Marvin Kammholz und Nils Hagedorn erzielten die Treffer der Gäste, die nun am kommenden Freitag Schwarz-Weiß zum Gipfeltreffen an der Alexanderstraße erwarten.

SV Neuenwege - BW Bümmerstede II 2:1. Den ersten Saisonsieg sowie die ersten Zähler überhaupt in dieser Spielzeit bejubelte Aufsteiger Neuenwege. Gegen zuvor noch verlustpunktfreie Bümmersteder entschieden die Platzherren die Partie schon vor der Pause. Reinhard Sievers und Marko Nadj sorgten für die 2:0-Führung, Maik Wenzel konnte für BWB nur noch verkürzen. „In einer hektischen und kampfbetonten Partie haben wir verdient gewonnen“, sagte SVN-Trainer Olaf Seyens.

SV Ofenerdiek II - Krusenbuscher SV 0:6. Nicht den Hauch einer Chance hatte der noch punktlose SV Ofenerdiek II gegen die Gäste aus Krusenbusch. Tim Cherubin mit einem Doppelpack und Dirk Aschemann entschieden die Partie schon zur Pause. In den zweiten 45 Minuten legten Dirk Struckmann, Martin Goli-Bi und Raimund Schielke nach und schossen so den verdienten Kantersieg heraus.

FC Ohmstede II - GVO Oldenburg II 4:2. Auch der GVO II ist wie der SVO II noch ohne Punktgewinn in dieser Saison. Ohmstede ging früh in Führung, stellte in der Folge aber das Fußball spielen ein und konnte froh sein, nicht den Ausgleich zu kassieren. Erst mit der zweiten Hälfte wurde der FCO entschlossener und verdiente sich mit schön herausgespielten Toren den Sieg. „Letztlich war es ein ungefährdeter Sieg. Aber die erste Halbzeit war nicht gut“, erklärte FCO-Trainer Jörg Nauenburg.

Tura 76 - TuS Bloherfelde II 3:0. Am Niedersachsendamm entwickelte sich in den ersten 45 Minuten eine ausgeglichene Partie, in der Tura nach 28 Minuten durch Janis Wilczura in Führung ging. Halbzeit zwei ging dann ganz eindeutig an die Platzherren, während Bloherfelde überhaupt nicht mehr ins Spiel fand. Erneut Wilczura und Koami Hedjrovi trafen zum verdienten 3:0-Endstand.

FC Medya II - FC Ohmstede III 0:4. Mit einem Torverhältnis von 5:28 und keinem Punkt steht Medya II weiter am Tabellenende. Im Heimspiel gegen Ohmstede III kamen die Platzherren nie ins Spiel und ergaben sich ihrem Schicksal. Markus Schlaack, Mathias Groothoff mit einem Doppelpack und Daniel Broitzmann erzielten die Tore für die überlegenen Gäste.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.