OLDENBURG In der 1. Fußball-Kreisklasse gab es folgende Ergebnisse.

VfL Oldenburg III - Polizei SV 3:0. Auf dem ungewohnten Kunstrasen an der Alexanderstraße setzte es für Tabellenführer PSV die erste Saisonniederlage. Die Platzherren waren von Beginn an das dominante Team. Der Polizei SV fand gegen die defensiv stark stehenden Grün-Weißen zu keiner Zeit ein Mittel und hatte im gesamten Spiel nur zwei Torchancen durch Martin Hintze. „Der Sieg ist auch in der Höhe verdient, weil die Gäste zu inaktiv waren. Defensiv haben wir sehr gut gespielt“, meinte VfL-Trainer Lutz Schwarzkopf.

Post SV - SV Ofenerdiek 8:0. Weiter im Aufschwung befindet sich Post. Nach dem 8:0-Kantersieg gegen einen ganz schwachen SVO steht die Elf von Trainer Jo Alder nur noch drei Punkte hinter Spitzenreiter PSV, und das bei einem ausgetragenen Spiel weniger. Auffälligster Akteur bei den Platzherren war Sascha Toske, der drei Treffer beisteuerte und nun schon neun Tore geschossen hat.

BW Bümmerstede II - SW Oldenburg 0:5. Ohne jegliche Chance war der letztjährige Vizemeister gegen den aktuellen Tabellenzweiten. „Wir haben nach 20 Minuten das Fußball spielen eingestellt. Mehr gibt es momentan zu unseren Leistungen nicht zu sagen“, merkte man BWB-Trainer Manfred Hippe die Enttäuschung nach der zweiten klaren Niederlage in Folge an. Bei SWO traf Oliver Kleinhans erneut dreimal und steht mit 14 Treffern einsam an der Spitze der Torjägerliste.

TuS Bloherfelde II - SV Eintracht 0:3. Auch Eintracht kommt nach schlechtem Saisonstart immer besser ins Rollen und hält den Kontakt zur Tabellenspitze. Marco Proske und zweimal Christian Abeln sorgten für den souveränen Dreier. „Abeln konnte machen, was er wollte. Wir wurden verdient für unsere Fehler bestraft“, sagte TuS-Trainer Uwe Schuhmacher, der vor allem über die Rote Karte seines Liberos Alex Eisner enttäuscht war. Dieser hatte in der Schlussminute den Schiedsrichter beleidigt.

Krusenbuscher SV - FC Ohmstede II 1:1. Dank eines Freistoß-Tores von Samet Yilmaz in der Nachspielzeit (90.+3) sicherte sich der KSV im Derby noch einen Punkt. Ohmstede führte lange durch einen Treffer von Tim Wiesner mit 1:0 (30.). Beide Mannschaften bleiben damit im Mittelfeld der Liga stecken.

Tura - FC Ohmstede III 0:2. Den ersten Saisonsieg und die ersten Zähler überhaupt in dieser Spielzeit bejubelte FCO III. Tura dagegen verlor das dritte Mal in Folge und wird nach gutem Saisonstart immer weiter durchgereicht. Für Ohmstede, das schon in der dritten Minute einen Foulelfmeter verschoss, trafen Norman Bensch (26.) und Torben Schröder (82.) zum umjubelten Dreier.

GVO III - FC Medya II 1:1. Das neue Schlusslicht der Liga ist Aufsteiger GVO III. Immerhin holten die Gastgeber gegen Medya II ihren zweiten Saisonpunkt. In einem Spiel auf ganz schwachem Niveau ging GVO durch Pakan Atta (18.) in Front, doch die Gäste glichen noch vor der Pause in Person von Nils Nonnenmacher aus (37.) und stellten den Endstand her.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.