OLDENBURG OLDENBURG - Spannung und Nervenkitzel pur gab es in den Halbfinal-Begegnungen des Fußball-Kreispokals. BW Bümmerstede (1:1, 4:3 gegen den FCO II) und der SV Eintracht (2:2, 8:7 gegen den FC Medya) schafften letztlich jeweils im Elfmeterschießen den Sprung ins Finale, das am 8. Juni ausgetragen wird.

SV Eintracht – FC Medya 10:9 n.E. (2:2). In der ersten Hälfte sorgten die Gäste, vorwiegend mit langen Bällen agierend, für nur wenig Torgefahr. Nachdem Christian Abeln, der sich im Sturm trotz Verletzung voll reinhängte, zuvor zweimal gescheitert war, brachte Tim Effenberger die Gastgeber mit einem Traumtor aus 25 Metern in Front. Nach dem Wechsel war Medya am Drücker, drehte schnell durch Tore von Safo und Erol Yurt das Spiel und drängte auf die Entscheidung. Abeln traf aber zum 2:2 (80.), und es ging ins Elfmeterschießen. „Die ersten 14 Schützen zeigten nicht einen Wackler“, meinte SVE-Coach Sascha Hagen. Auch Sven Stolorz, der zuvor zusammen mit Effenberger in der Abwehr brillierte, verwandelte „traumhaft sicher“, doch Nico Winter zeigte Nerven und setzte seinen Schuss neben das Tor.

BW Bümmerstede – FC Ohmstede II 5:4 n.E. (1:1). Zwei verschiedene Halbzeiten bekamen die Zuschauer am Dwaschweg zu sehen. Bis zum Wechsel dominierte Blau-Weiß das Geschehen und hätte nach dem 1:0 von Brian Adamovic (20.) den Vorsprung ausbauen müssen. „Nach der Pause haben wir plötzlich komplett den Rhythmus verloren“, so BWB-Trainer Kai Antonschmidt. Der FCO übernahm zunehmend die Initiative, und Jan Möller traf nach einem Freistoß per Kopf zum verdienten Ausgleich (65.). „Auch danach hatte Ohmstede deutlich mehr vom Spiel. Wir haben uns aber mit viel Glück ins Elfmeterschießen gerettet“, so Antonschmidt. Thomas Pauly verschoss gleich den ersten Elfer. Beide Keeper parierten je einmal, und Jörg Rütemann sicherte BWB den Einzug ins Finale. Antonschmidt: „Schönes Beiwerk – aber für uns stehen Meisterschaft und Aufstieg im Vordergrund.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.