OLDENBURG In der 1. Fußball-Kreisklasse gab es folgende Begegnungen.

SV Eintracht - SW Oldenburg 3:1. Im Spitzenspiel fügte Eintracht SWO die erste Saisonniederlage zu. Zwar gingen die Gäste schon nach zwei Minuten durch Bruns in Führung, doch Mußmann glich wenig später aus. Kurz vor dem Wechsel traf Proske zum 2:1, und in der 76. Minute sorgte Pollmann mit einem verwandelten Foulelfmeter für die Entscheidung. „Der Sieg ist hoch verdient. Wenn wir die ein oder andere Situation noch cleverer ausspielen, fällt er sogar noch höher aus“, sagte Eintracht-Trainer Sascha Hagen und hob die Leistung der gesamten Defensive hervor.

Tura - Post SV 1:4. Von Beginn an waren die Gäste klar überlegen. Tura fand nie ins Spiel und hatte noch Glück bei zusätzlichen Lattentreffern der Gäste. Zweimal Sascha Toske, Christian Lörfing und Jörg Güttler sorgten für klare Verhältnisse, ehe Thorsten Wilberts den Ehrentreffer (87.) für die ersatzgeschwächten Platzherren erzielte.

GVO III - Polizei 0:1. Auf dem ungewohnten Kunstrasen tat sich Spitzenreiter Polizei sehr schwer. Nils Fellenberg machte schon in der 20. Minute das Tor des Tages, für Ruhe und Sicherheit sorgte die Führung der Gäste aber nicht. „Wir können uns bei unseren Torwart Sascha Schmitt bedanken, der überragend gehalten hat“, lobte PSV-Trainer Andre Kloppenburg seinen Schlussmann und Matchwinner.

BW Bümmerstede II - FC Medya II 1:1. Nicht über ein Remis hinaus kam BWB II im Duell der Zweiten gegen Medya. Nils Nonnenmacher hatte die Gäste in einem hart umkämpften Spiel in Führung gebracht (50.). Ilhan Elma glich neun Minuten vor Schluss verdient aus. BWB-Trainer Manfred Hippe beschwerte sich im Anschluss über den Gegner. „Wir wurden permanent beleidigt, und der Schiedsrichter steht daneben und tut nichts. So macht Fußball keinen Spaß.“

TuS Bloherfelde II - FC Ohmstede III 4:1. Auf dem sehr tiefen und schwer zu bespielenden Platz an der Kennedystraße gingen die noch punktlosen Gäste nach einer halben Stunde in Führung. Noch vor der Pause drehte Bloherfelde II aber das Spiel und führte 2:1. Mit dem Tor des Tages durch Bunjes, der den Ball aus 25 Metern in den Winkel schoss, wurde die Partie entschieden. „Wir sind schwer in Tritt gekommen, haben uns dann aber spielerisch gesteigert und verdient gewonnen“, bilanzierte TuS-Trainer Uwe Schuhmacher.

SV Ofenerdiek II - FC Ohmstede II 1:2. Die Gäste aus Ohmstede dominierten die ersten 45 Minuten und führten durch Tore von Sebastian Lüschen und Fehd Zidane verdient mit 2:0. Mit dem Anschlusstreffer von Tim Jensen kam Ofenerdiek II besser ins Spiel und hätte kurz vor dem Ende bei einem Pfostenschuss fast noch einen Punkt geholt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.