Oldenburg In der Fußball-Kreisliga steht an diesem Wochenende der letzte reguläre Spieltag im Kalenderjahr 2014 auf dem Programm. Dabei steigt in Sandkrug das Spitzenduell zwischen SWO und TuS Petersfehn. Die vier anderen Oldenburger Mannschaften dagegen müssen im Abstiegskampf punkten. Während der FCO bereits in der Winterpause ist, wurde das Spiel zwischen FC Medya und TuS Wahnbek auf Sonntag, 30. November, verschoben.

TuS Eversten - Polizei SV (Freitag, 19.45 Uhr, Sportplatz Hundsmühler Höhe). Mit dem Sieg bei Herbstmeister Metjendorf (3:1) hat Eversten seinen Vorsprung auf die Abstiegsplätze etwas vergrößert. Die Mannschaft von TSE-Trainer Sascha Sengstake ist die einzige in der Kreisliga, die sich in dieser Saison noch nie die Punkte mit dem Gegner geteilt hat. Derby-Gegner Polizei SV liegt als Neunter einen Rang hinter Eversten.

BW Bümmerstede - TuS Lehmden (Sonnabend, 14 Uhr, Sportplatz Dwaschweg). Die Gastgeber müssen eine harte Nuss knacken. Das Team von TuS-Coach Klaus Geveshausen ist seit zehn Spielen ohne Niederlage und hat sich still und heimlich auf Platz vier vorgearbeitet. Bei nur zwei Punkten Rückstand auf Metjendorf und Petersfehn winkt bei einem eigenen Sieg und Niederlagen der Rivalen sogar die Tabellenführung. BWB muss dagegen im Abstiegskampf punkten.

SV Eintracht - TV Metjendorf (Sonntag, 11 Uhr, Sportplatz Hellmskamp). Nach der bitteren 2:3-Pleite vor einer Woche in Lehmden wollen die Etzhorner nun gegen den Ligaprimus etwas holen. Der Aufsteiger steht etwas überraschend an der Spitze. „Wir haben in Lehmden zwei Gegentore durch eigene Fehler eingeleitet“, hat Eintracht-Trainer Rene Noelle erkannt und wünscht sich zum Jahresabschluss ein Spiel ohne Patzer.

SW Oldenburg - TuS Petersfehn (Sonntag, 15 Uhr, Sportplatz Sandkrug). SWO-Trainer Jürgen Gaden und seine Spieler hoffen, dass das Spitzenspiel diesmal mindestens 90 Minuten dauert und nicht wie die Partie gegen den FC Medya vor einer Woche „ins Wasser fällt“. Der Aufsteiger liegt punktgleich mit Metjendorf auf Platz zwei. Mit einem Sieg könnten die Gastgeber bis auf zwei Punkte an die Petersfehner heranrücken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.