Stadt sollte Profis nicht sponsern

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten
Betrifft: „Olantis und Baskets sind sich einig“; zur Sponsor-Vereinbarung zwischen der Bädergesellschaft und dem Bundesligisten (NWZ vom 31. August)

Die Baskets sind unbestritten eine erfolgreiche Mannschaft (...). Da sie aber im Profibereich unterwegs sind, benötigen sie entsprechende finanzielle Unterstützung. Dazu bieten sie Sponsoringmöglichkeiten (...). Soweit so gut. Wenn ich aber lese, dass der Geschäftsführer der Bäderbetriebsgesellschaft Oldenburg mbH als Premium Partner Plus die Baskets unterstützt, dann frage ich mich, von welchem wilden Watz Herr Hackbart gebissen wurde?

Die Bädergesellschaft ist nicht nur für das Olantis, sondern auch für die Hallenbäder in Eversten und Kreyenbrück sowie das Flötenteichbad verantwortlich. Diese drei Bäder sind durch massiv sparsame Unterhaltung/Wartung marode heruntergewirtschaftet (...). Die Bädergesellschaft ist nicht in der Lage, eine ausgeglichene Ergebnisrechnung zu präsentieren – was ich hier gar nicht kritisieren will, denn das darf ich von keinem öffentlichen Badbetreiber erwarten. Aber der Gesellschafter Stadt Oldenburg gibt jährlich erhebliche Zuschüsse in die Gesellschaft (...). Allein schon die maroden und überwiegend nicht zeitgemäßen Trennleinen der Schwimmbahnen sind hier für die Sportler und Trainer ein massives Ärgernis.

Daher ist es ein Unding, dass die Bädergesellschaft aus ihren knappen Mitteln (...) einen Proficlub durch Sponsoring unterstützt. Dabei ist es für ich auch egal, ob der vierstellige Betrag (...) aus den Marketingmitteln gezahlt wird. Vergleichbare Möglichkeiten der Darstellung des Olantis‘ gibt es sicher auch im Umfeld der Handballerinnen des VfL warum dann nur bei den Baskets? Aber es bleibt dabei, im Klartext ist es eine Förderung des Profisports durch die Stadt Oldenburg. Ist das im Sinne von Stadtrat und Oberbürgermeister?

Horst Baumeister
Oldenburg

Das könnte Sie auch interessieren