OLDENBURG Einen großen Erfolg feierten die Handballerinnen der weiblichen C-Jugend des Bürgerfelder Turnerbundes (BTB): Als einzige Oldenburger Mannschaft werden die Sportlerinnen in der kommenden Saison in der Landesliga – der höchsten Spielklasse in dieser Altersgruppe – vertreten sein.

Das intensive Training – auch in den Ferien – und Spiele gegen die Frauen-Teams haben sich somit ausgezahlt. In der zweiten Qualifikationsrunde wurden TS Hoykenkamp (9:6) und Concordia Ihrhove (12:10) bezwungen. Nach den beiden Siegen stand der zweite Platz und der Aufstieg fest.

Das abschließende Spiel gegen den späteren Sieger HSG Nordhorn verloren die Oldenburger Handballerinnen dann mit 8:14. Doch trotz der Überlegenheit des Gegners wurde die zweite Spielhälfte durch den großen Einsatz der BTB-Spielerinnen und ihre starke Torfrau Clara Meyer weitestgehend ausgeglichen gestaltet.

Den Aufstieg erspielten sich Laura Sanders, Hedda Hohnhorst, Lisa Neddermann, Maria Fleßner, Imke Gerken, Lina Gerken, Janyn Heisig, Carlotta Obroschi, Janne Struthoff, Isabell Küppers, Laura Bleydorn und Clara Meyer.

In der Landesliga wollen die BTBerinnen angreifen. „Ich bin mir sicher, dass wir den Siegeswillen und den Kampfgeist unserer jungen Spielerinnen mit in die neue Saison nehmen“, sagte Trainer Thomas Lissewski.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.