Oldenburg Einen hartnäckigen Verfolger im direkten Duell distanzieren wollen die Landesliga-Fußballer des VfL an diesem Sonntag (15 Uhr, Stadion Alexanderstraße) im Heimspiel gegen den SC Spelle-Venhaus. Wie die Mannschaft von VfL-Trainer Ulf Kliche sind auch die Emsländer mit zwei Siegen optimal in die zweite Saisonhälfte gestartet.

„Es ist kein vorentscheidendes Spiel – dazu ist es noch zu früh in der Saison. Es ist aber schon ein richtungsweisendes Spiel“, sagt Kliche zur Bedeutung des Duells mit den Tabellendritten, der in 19 Begegnungen 40 Punkte holte. Der Primus aus Oldenburg verbuchte 48 Zähler in 20 Partien.

„Wenn wir gewinnen, setzen wir uns ab. Bei einem Remis gibt es keine Änderung. Bei einer Niederlage aber kommt Spelle-Venhaus auf. Dann muss unsere junge Mannschaft in den nächsten Spielen zeigen, wie sie mit einer Niederlage umgehen kann“, meint Kliche, der einen Gegner auf sein Team zukommen siegt, der eine ähnliche Spielanlage hat. „Spelle steht sehr kompakt und spielt bei Ballbesitz schnell und exzellent in die Spitze. Und in Erdem Cosar und Sebastian Schmagt hat das Team zwei sehr torgefährliche Akteure“, weiß Kliche um die Stärke des Aufsteigers.

„Wenn wir Chancen und Tore herausspielen wollen, müssen wir auf dem ganzen Spielfeld kompakt verschieben – und das alles in einer Breite von höchstens 30 bis 40 Metern“, lautet Kliches taktische Vorgabe für sein Team. „Die Speller können das aber auch. Bei ihnen arbeiten auch alle Spieler mit nach hinten, deshalb haben sie so wenige Gegentore und stehen in der Tabelle so gut da“, sieht der VfL-Coach fast ein Spiegelbild auf seine Elf zukommen.

„Wer den Abwehrriegel des Gegners das erste Mal knackt, ist vielleicht schon entscheidend“, erwartet Kliche ein enges Duell auf Augenhöhe. Er muss weiter auf Sebastian Schlumberger und Maik Spohler verzichten. Einem Kurzeinsatz von Alex Tschalumjan steht aber nichts im Weg. Auch Gerrit Kersting und Nils Frenzel haben ihre grippalen Infekte überstanden und sind einsatzbereit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.