OLDENBURG Bei Leichtathletik-Hallenwettkämpfen im Januar kann man eigentlich gar nichts falsch machen: Läuft es nicht so gut, heißt es „im Sommer wird ja erst abgerechnet“ – kommt es aber zu einem zufrieden stellenden Ergebnis, ist man sich sicher, auf dem richtigen Trainingsweg zu sein.

In welche der beiden Kategorien die Oldenburger einzureihen sind, werden die Wettkämpfe an diesem Wochenende zeigen. Insgesamt haben 17 Leichtathleten aus den Vereinen BTB, DSC und VfL ihre Meldung für die Landestitelkämpfe der Männer, Frauen und B-Jugend in Hannover abgegeben.

Besonders die Sprintwettbewerbe der Frauen dürften im Mittelpunkt stehen. Denn sowohl über 60 m als auch über 200 m kommt es zum Aufeinandertreffen zweier Athletinnen, die im vergangenen Jahr sowohl national als auch international Erfolge feiern konnten.

Die deutsche Jugendmeisterin Ruth Spelmeyer (VfL), gerade in die Frauenklasse aufgerückt, trifft in beiden Sprintdistanzen auf die deutsche Hürdenmeisterin und WM-Halbfinalistin Carolin Nytra (Bremer LT). Während die Oldenburgerin schon ihren ersten Hallenwettkampf hinter sich hat, will die Hürdenspezialistin eine erste Standortbestimmung vornehmen.

In Birte Pflug (BTB), Ruth Krause, Rieke Stieglitz und Tina de Boer (alle DSC) sind weitere Sprinterinnen aus Oldenburg am Start, die zusammen mit Spelmeyer als Startgemeinschaft die 4x200-m- Staffel bilden werden.

Podestplatz im Visier

In den Männerwettbewerben strebt Jan Hiller (BTB) im Hochsprung eine vordere Platzierung an, während es für Leonard Hartung (DSC) im 800-m-Lauf darum geht, rechtzeitig seine Form für die anstehenden deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften im Februar zu finden.

Für diese Titelkämpfe hat sich Constanze Hungar (DSC) über 60 m schon qualifiziert, für sie ist nun in Hannover sogar ein Podestplatz bei der weiblichen Jugend B möglich.

Für ihre im Kurzsprint deutlich verbesserte Clubkameradin Lara Diekmann geht es in Hannover darum, sich über 200 m weiter zu steigern. Das sollte auch das Ziel von Natalie Walter (BTB) sein, die in einem gutklassig besetzten 1500-m-Rennen an den Start gehen wird.

Die Vorjahresschüler Thomas Skutella und Lukas Schwarze (beide VfL) wollen über 800 m bzw. 400 m der männlichen Jugend B erste Erfahrungen in der neuen Altersklasse sammeln. Gleich in drei Sprungdisziplinen ist Arne Pusch (BTB) gemeldet. Seine besonderen Hoffnungen gelten dem Weit- und Dreisprung, hier könnte er zumindest in die Medaillennähe kommen.

Wechsel der Altersklasse

Das gilt auch für Lasse Surmann (BTB), der ebenfalls gerade erst in die B-Jugendklasse gewechselt ist und über die 60-m-Hürdendistanz nahtlos an seine Erfolge in der Schülerklasse anknüpfen will. Auch in der männlichen Jugend B wird eine Oldenburger Startgemeinschaft das Rennen über 4 x 200 m aufnehmen. Lukas Deserno, Arne Pusch, Steffen Molde, Lasse Surmann (alle BTB) sowie Tiago Rittner und Lukas Schwarze (beide VfL) stehen hier zur Auswahl.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.