Oldenburg Einen 18 Jahre alte Kreisrekord haben am Sonntag bei der 22. Auflage des VfL-Staffellaufs fünf Athleten vom TuS Haren geknackt. Im Wettbewerb über die 5 x 10 Kilometer verbesserten sie als Sieger dieses Rennens die Bestmarke des Emsland-Rivalen SC Spelle-Venhaus um 59 Sekunden auf 3:13:32 Stunden.

Nach der Vorarbeit von Dirk Gerdelmann, Torsten Wessels, Frank Gerdelmann und Georg Achter war Harens Schlussläufer Hendrik Schutte mit einem Rückstand von fast zwei Minuten auf Frank Schröder von der führenden Emder LG ins Rennen gegangen. Als es zu Beginn seiner fünften und damit letzten 2000-Meter-Runde ein letztes Mal aus dem Marschwegstadion ging, lag Schröder kaum mehr 50 Meter vorne. Am Ende lag das Team aus Ostfriesland 33 Sekunden hinter den Emsländern auf Platz zwei.

Einen besonderen Rekord stellten Manfred Sie­bert-Diering, Tobert Tobias, Eilert Hustede, Till Luhmann und Jürgen Reents mit dem Team Laufrausch auf. In 3:27:04 Stunden beendeten sie das Rennen nunmehr zum sechsten Mal in Folge auf dem dritten Platz. Reents war als neuntschnellster Läufer in 39:17 Minuten schnellster Oldenburger über die 10 Kilometer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die gleiche Platzierung erzielten ihre Vereinskollegen Hanne Hecker, Ulrich Schleppegrell, Birgit Schlaugk, Rainer Wilke und Simone Günther bei den Mixed-Teams (4:29:16). Den Sieg sicherte sich der BV Garrel (3:50:24), der mit Michael Majewski (34:30) auch den schnellsten Läufer des Tages stellte. Einzige Betriebsstaffel war die SG Stern aus Bremen (3:40:47).

Über 3 x 10 Kilometer siegten Nils Plugge, Jörg Heinrichs und Nicolai Fährmann vom Team Laufrausch )2:11:17) knapp vor den für TuS Eversten gestarteten Wilfried Berghaus, Carsten Cordes und Rolf Stamer­eilers (2:11:52). Dritte wurden Benjamin Wittmann, Stefan Kramer und Anja Wiltfang (4Motion, 2:17:07). Schnellste Frau war Birthe Paprotka (Stadt Oldenburg, 46:18).

Zu einem ungefährdeten Sieg über 3 x 6 Kilometer lief der TSV Großenkneten (1:15:28). Auf Platz zwei folgte in einer Auswahl des VfL eines von zwei reinen Frauenteams. Leslie Andres, Helene Beyer und Paula Böttcher absolvierten die 18 Kilometer in 1:23:13 Stunden. Letztere lief in 25:22 Minuten die schnellste Frauen- und die fünftbeste Gesamtzeit über diese Distanz. Tags zuvor hatte Böttcher noch einen 8-Kilometer-Lauf in Hamburg in 31:42 Minuten für sich entschieden.

Ihr Vereinskollege David Wenzel lief beim Staffellauf in 23:47 Minuten die mit Abstand schnellste 6-Kilometer-Zeit, musste sich mit Helmut Fuchs und Stefan Behrens aber am Ende mit Platz vier zufrieden geben. Drei Sekunden vor ihnen war die Staffel „Play Handball ZA“ gelandet. Die beiden Extremsportler Manfred Siebert-Diering und Michael Groth machten als Team mit Bernd Teuber auf das gleichnamige Handball-Projekt der Ex-VfL-Spielerin Nicola Scholl aufmerksam. Wenzel nahm den undankbaren vierten Platz mit Humor: „Ich wollte das Zielfoto nicht verhunzen – war ja für einen guten Zweck.“

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.