OLDENBURG Die Rollstuhlbasketballer der SG Oldenburg/Sünteltal haben ihr letztes Spiel in diesem Jahr gewonnen. Der Zweitligist siegte im Heimspiel gegen die Jena Caputs mit 64:60 und rangiert somit auf dem zweiten Tabellenplatz.

Nach ausgeglichenem Beginn konnte sich die SG erstmals in der 7. Minute eine kleine Führung erarbeiten (14:9), welche die Gäste in dieser Phase vor allem durch Thomas Dürl bis zur Viertelpause wieder wett machten.

Im zweiten Viertel der gleiche Verlauf unter anderen Vorzeichen: Jena zog auf 27:22 davon, und die SG konnte sich bis zur Halbzeitpause wieder auf 27:29 herankämpfen.

Die Caputs erwischten dann den besseren Start ins dritte Viertel. Ganz abschütteln ließ sich die SG jedoch nicht und ging mit einem Fünf-Punkte-Rückstand ins letzte Viertel. Dort sah es jedoch auch vorerst nicht danach aus, als könnte die SG das Spiel noch drehen. Insbesondere das Nachwuchstalent der Caputs, Thomas Böhme, bekam die SG während des gesamten Spiels kaum in den Griff.

Doch als SG-Spieler Tan Caglar zwei Minuten vor Spielende beim Stand von 51:57 seinen dritten Drei-Punkte-Wurf verwandelte, läutete er die Wende ein. Trainer Harald Fürup (Oldenburg) stellte auf eine aggressive Verteidigungsvariante um. Erst konnte die SG mit 58:57 in Führung gehen, dann sogar zum 60:57 nachlegen.

„Meine Mannschaft hat diesmal bis zum letzten Moment gekämpft und sich diesen Erfolg über eine starke Mannschaftsleistung erarbeitet“, bilanzierte Fürup.

SG Oldenburg: Martin Steinhardt (2), Felix Heise (6), Martin Kluck (15), Nils Röbke-Stadtsholte, Tan Caglar (21), Thomas Schröder (8), Khalid Rahmouni-Alami (4), Michael Möllenbeck (8).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.