Oldenburg Nicht auf den Spitzenrängen zu finden waren die Gastgeber vom SCO bei den 7. Oldenburger Squash-Stadtmeisterschaften im Bahama-Sports-Center an der Kreyenstraße. Zum wiederholten Male landete Dennis Jensen auf Platz eins. Der Bundesliga-Spieler aus Diepholz setzte sich vor seinem Vereinskameraden Luis Das Neves durch. Das B-Feld gewann der Wilhelmshavener Stephan Austermann vor dem Bassumer Florian Becker.

Die drei Oberliga-Spieler des SCO, Florian und Frederik Folkerts sowie Stefan Schmid, verloren im A-Feld gleich ihre Auftaktduelle. Florian Folkerts unterlag Jan-Hendrik Benninghaus (Braunschweig), den er aus vielen Ligaduellen gut kennt, überraschend mit 1:3 Sätzen und landete am Ende auf einem für ihn enttäuschenden 14. Platz.

Sein Bruder Frederik hatte Lospech und traf gleich zum Auftakt auf Titelfavorit Jensen – mehr als Satzgewinn war nicht möglich. Danach lief es besser. In der Platzierungsrunde gewann er alle weiteren Spiele und wurde Neunter. Dabei bezwang er auch Teamkollege Schmid, der zuvor eine umkämpfte Partie gegen Andres Höfer, ebenfalls Braunschweiger Oberliga-Akteur, mit 2:3 verloren hatte.

Im B-Feld schafften es Alexander Trebitz und Heiko Bartels aus der Landesliga-Mannschaft des SCO ins Viertelfinale. Trebitz unterlag hier dem Hamburger Patrik Lehmann 0:3 und wurde am Ende Siebter. Bartels verlor gegen den Bassumer Florian Becker 1:3 und landete schließlich auf Platz sieben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.