OLDENBURG Während Oldenburgs erste Schwimm-Mannschaften bei den deutschen Mannschaftsmeisterschaften ihre Punkte in der 2. Bundesliga Nord erkämpfen mussten, war die „zweite Garde“ im neuen Wilhelmshavener Hallenbad Nautimo am Start. Mit erfahrenen älteren Athleten und jüngeren Nachwuchsschwimmern belegte sowohl das Frauen- als auch das Männerteam in der jeweils 14 Mannschaften umfassenden Bezirksliga nach 34 Wettkämpfen mit 13 791 bzw. 15 585 Punkten Rang sechs.

Mit 2796 Zählern war der 20-jährige Thilo Albrecht vom Oldenburger SV der erfolgreichste Punktesammler gefolgt von Reino Albrecht (OSV) mit 2490 Punkten und Marc Schlömer vom Polizei SV mit 2288 Punkten. Die beste Leistung erzielte jedoch der 19-jährige Willem Garre. Für seine Zeit über 100 m Freistil in 0:56,52 Min. erhielt der OSVer 606 Punkte.

Im Frauenteam erschwamm sich Kerstin von Waaden vom Oldenburger SV mit 2280 Zählern bei fünf möglichen Starts die meisten Punkte gefolgt von den PSVerinnen Nadine Hiermayr (2214), der erst 13-jährigen Lena Kankel (2189) und der noch ein Jahr jüngeren Sophie Steen (2002).

Die 21-jährige Nadine Hiermayr erkämpfte sich mit ihrer Zeit über 50 m Rücken in 0:34,70 Min. allein 539 Punkte, womit die Studentin die beste Einzelleistung der Oldenburger Schwimmerinnen erzielte.

www.sg-weser-ems.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.