STRAUSBERG Bei idealen Wettkampfbedingungen war der Ausflug der Schwimmer des Oldenburger Polizei SV (PSV) ins Freiwasser von Strausberg (Brandenburg) ein Erfolg. Im Straussee erkämpfte sich der 14-jährige Pascal Schröder bei den Deutschen Freiwassermeisterschaften eine Bronzemedaille im Jahrgang 1996. Über fünf Kilometer erschwamm er sich in 1:03:38,03 Stunden auf den letzten Metern einen Platz auf dem Siegerpodest und verwies Felix Bartels aus Saarbrücken mit nur 0,6 Sekunden Rückstand auf den vierten Rang. Über die kurze Distanz von 2,5 Kilometern musste sich Schröder jedoch um vier Sekunden geschlagen geben und erreichte damit den vierten Platz.

Mit zwei guten siebten Plätzen über die beiden Strecken konnte die ebenfalls 14-jährige Tina Osterkamp vom PSV die Heimreise antreten. Im Jahrgang 1994 erschwamm Piet Schlörmann einen zehnten sowie einen zwölften Rang. Vom Oldenburger SV belegte Paul Lampert über die Kurzstrecke von 2,5 Kilometern Platz 15.

Auch die Seniorenschwimmer konnten sich im Freiwasser-Wettbewerb gut platzieren: Klaus Beckmann vom Oldenburger SV wurde in der Altersklasse 55 über fünf Kilometer Fünfter. Über die kurze Strecke schwammen die PSVerinnen Antje Kankel und Maren Hollwege in der Altersklasse 40 auf die Plätze sieben und neun.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.