Oldenburg Die Gesamtsiege mussten die Oldenburger Talente zwar hergeben, doch viele Nachwuchsläufer aus der Stadt haben beim Familalauf in Wechloy viel gezeigt und ihre Altersklasse gewonnen. Im Rennen über 1200 Meter traten in Verena und Jost Rahn vom BTB zwei Athleten derselben Familie in den Vordergrund. Die Vermutung, dass Training im Wasser auch auf der Straße schnelle Beine macht, bestätigte Nachwuchs-Schwimmerin Lykka Peters: In ungewohntem Terrain schaffte sie es im Fünf-Kilometer-Lauf auf das Frauen-Podest.

Auf der Junior-Meile über 2400 Meter waren Erik Zeuch (9:54 Minuten) aus Oldenburg und Jost Hornborstel (9:57) vom DSC die schnellsten in ihrer Altersklasse U 12. Die beiden reihten sich bei 74 Teilnehmern auf Rang zwei und drei nach U-14-Athletin Denise Jaschinski aus Brinkum zufrieden aufs Podest ein. Der Oldenburger Lukas Behrend wurde Fünfter und gewann in 10:24 Minuten die männliche U 14. Nur acht Sekunden später erreichte Collin Koss vom 1. TCO „die Bären“ als Schnellster der U 10 das Ziel. Ihm dicht auf den Fersen waren die Zweite der weiblichen U 14, Hanna Knoll (LC Wechloy, 10:45), die Zweite der U 12 Marieke Lea Pieper (1. TCO, 10:51) und die U-16-Siegerin Belana Hillmann (BTB, 10:56) auf den Gesamträngen neun, elf und zwölf. Direkt dahinter landete die schnellste Starterin der weiblichen U 10, Vivienne Koch vom SV Friedrichsfehn, in 10:59 Minuten.

Das Gesamtsiegerpodest abgeben mussten die Oldenburger auf der Mini-Meile über 1200 Meter. Hinter Thede Jakob aus Wolfenbüttel (4:27) war Verena Rahn vom BTB die schnellste Oldenburgerin auf Gesamtrang vier. In 4:55 Minuten gewann sie neben der inoffiziellen Stadtwertung auch die Klasse der U-12-Mädchen. Den Titel des besten männlichen Sportlers holte sich Jost Rahn. Er ließ als Gesamtsiebter alle Oldenburger hinter sich und gewann die männliche U 10 in 5:17 Minuten knapp vor seinem BTB-Teamkollegen Felix Achenbach (5:22) und dem zeitgleichen Wardenburger Sören Hüsemann auf den Rängen acht und neun. Insgesamt kamen hier 97 Kinder ins Ziel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Finn Hannawald und Jakob Austermann vom 1. TCO platzierten sich im Fünf-Kilometer-Lauf zwischen erwachsenen Läufern auf den Gesamträngen sieben und zehn. Hannawald war in 18:45 Minuten auch der schnellste U-16-Läufer. Sein Teamkollege Austermann gewann in 19:33 Minuten die Klasse U20. In der Frauenwertung lief Lykka Peters auf den zweiten Platz. Die Schwimmerin der SG Region Oldenburg gewann in 21:30 Minuten außerdem die weibliche U 14. Jette Grön, die schon bei mehreren Läufen auf das 5-Kilometer-Podest geklettert war, gewann in 22:07 die weibliche U 16.

Auch ganz junge Läufer zeigten ihre Ausdauer auf den fünf Kilometern. Schnellster der Klasse U 12 war Nico Fuchs von Schwarz-Weiß Oldenburg in 22:27 Minuten vor Kemo Ceesay vom DSC nach 23:14 Minuten. Die U 10 gewann Leo Eilers vom TuS Eversten in 23:58 Minuten.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.