Oldenburg Lautes Klatschen, Jubel und Anfeuerungsrufe - auf dem Schulhof der IGS Kreyenbrück herrschte eine derartige Geräuschkulisse, dass man meinen könnte, die Rennen wären für die Eltern, Klassenkameraden und andere Angehörige fast noch anstrengender als für die Aktiven auf der Laufstrecke. Dem ist natürlich nicht so: Denn die Lauf-Talente waren mit Feuereifer dabei und haben über 700 Meter oder über 1,3 Kilometer alles gegeben, was in ihnen steckt.

Dabei haben die Jüngeren teilweise sogar den Älteren ein Schnippchen geschlagen: Im Lauf der ältesten Schüler kamen die U-14-Athleten Jonathan Rück (5:21 Minuten) und Lars Wamhof (5:35) vom Herbartgymnasium als erste ins Ziel, erst dahinter die beiden besten U-16-Talente Jannis Pieper (5:38) und Theo Menzel (5:39) von der IGS Flötenteich. Noch schneller als sie alle war aber U-12-Läufer Nico Rode (5:18) im Rennen der etwas jüngeren Jahrgänge.

Hinter Rode ging es in diesem Lauf eng zu: Nach den zeitgleichen Till Alberts und Matti Diettrich (5:27) waren auch Leonard Zink (5:28), Johann Helwig und Jakob Müller (5:30), Joke Johanning (5:31), Niklas Kamenik (5:32) und Mathis Marth (5:39) noch rasend schnell unterwegs. Beeindruckend waren auch die beiden U-10-Sieger im jüngsten Schülerlauf Jonah Morla Silva (5:35) und Emil Koziolek (5:40). Schnellster der Klasse U 8 war Lasse Klee (6:56). Einen spannenden Zieleinlauf gab es im Lauf der Schülerinnen der Jahrgänge 2005 und 2006: Fiona Koch (5:39) setzte sich mit einer Sekunde Vorsprung vor Verena Rahn (5:40) durch. Auch Emma Hitrez (5:45), Esther Eichholz (5:46), Johanna Robke (5:51) und Julia-Marie Bruns (5:54) waren in der U 12 schnell unterwegs.

Noch eine Sekunde schneller als die U-12-Läuferinnen war U-14-Siegerin Maren Thon (5:38) im Lauf der ältesten Schülerinnen. Hier distanzierte sie die besten U-16-Athletinnen Antonia Kraushaar (5:47) und Rona Kühne (5:54), die auch noch unter sechs Minuten blieben. Carla Zink entschied den Lauf der jüngsten Schülerinnen und die Klasse U 10 in 6:06 Minuten vor Emma Wulf (6:11) und Fabienne Kaufmann (6:21) für sich. Beste U-8-Läuferin war Céline Weil (7:06).


Mehr Bilder finden sie unter   www.nwzonline.de/fotos-sport 
Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.