OLDENBURG Mit acht Einzeltiteln und der Goldmedaille in der 4 x 200-Meter-Freistilstaffel gewannen die Athleten des Polizei SV in der offenen Wertung mehr als ein Drittel der zu vergebenen Titel bei den Meisterschaften des Bezirksschwimmverbandes Weser-Ems. Zudem holten die PSVer zehn zweite und fünf dritte Plätze. Für den Oldenburger SV reichte es zu einer Silber- und zwei Bronzemedaillen im Freibad Flötenteich, wo der Polizei SV zum siebten Mal hintereinander Gastgeber der 46 teilnehmenden Bezirksvereine war.

PSV gelingt Dreifachsieg

Mit drei Gold- und zwei Silbermedaillen war der 17-jährige Piet Schlörmann der erfolgreichste PSV-Schwimmer. Über 200 und 400 Meter Freistil sowie 200 Meter Schmetterling überzeugte der Mittel- und Langstreckenspezialist und schwamm jeweils ungefährdet zum Sieg. Die Vizemeisterschaften über 200 Meter Brust und Lagen rundeten ein erfolgreiches Wochenende für den PSVer ab. Mark Osterkamp war dagegen über 100 und 200 Meter Brust sowie 200 Meter Lagen nicht zu schlagen und gefiel zudem mit der Silbermedaille über 200 Meter Freistil.

Der 19-jährige Tobias Menke machte den Dreifachsieg des PSV über 200 Meter Brust perfekt. Zusammen mit Torger Mörking erkämpften sich Piet Schlörmann, Mark Osterkamp und Tobias Menke auch den Titel und die Goldmedaille in der sogenannten Königsstaffel über 4 x 200 Meter Freistil.

Mit einer Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaille überzeugte Kathrin Prigge. Die 16-jährige PSV-Akteurin ließ sich den Sieg im letzten Einzelwettkampf über 200 Meter Lagen nicht nehmen, schlug über 200 Meter Brust und Schmetterling sowie 100 Meter Schmetterling jeweils als Zweite an und gewann im Finale über 100 Meter Brust Bronze. Die ein Jahr jüngere Tina Osterkamp holte Gold über 200 Meter Rücken, schwamm über 400 Meter Freistil auf Platz zwei und wurde über 100 Meter Rücken Dritte. Zwei Vizemeisterschaften trug Torger Mörking zum PSV-Erfolg bei. Über 100 und 200 Meter Rücken gewann der 16-Jährige jeweils Silber.

Pering holt Silber und Bronze

Vom Oldenburger SV war Clara Pering am erfolgreichsten. Die 14-Jährige erkämpfte sich überraschend über 200 und 400 Meter Freistil je eine Silber- und Bronzemedaille. Der noch ein Jahr jüngere Veit Schlörmann vom Polizei SV schlug über 400 Meter Freistil hinter seinem Bruder Piet völlig überraschend als Zweiter und Gewinner der Silbermedaille an. Weitere Bronzemedaillengewinner in der offenen Wertung waren Sophie Steen und die 13-jährige Lea Mohrmann (beide PSV) sowie Paul Lampert vom OSV.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.