OLDENBURG Leichtathletik, Rhythmische Sportgymnastik und Tennis zählen schon seit Jahren zu den Sportarten, in denen insbesondere junge Oldenburger Sportler immer wieder herausragende Erfolge erzielt haben. Im zweiten Teil der Vorstellung der Kandidaten für die Wahl zum „Nachwuchssportler des Jahres“ stellt die NWZ folgende drei Nominierten vor.

Die 19-jährige Elena Eske zählt zu den großen Oldenburger Talenten in der Rhythmischen Sportgymnastik. So konnte sich die Schülerin am Neuen Gymnasium in den Reihen des Bürgerfelder Turnerbundes stetig steigern. In enger Zusammenarbeit mit ihrer Trainerin Gunda Osterthun hat Eske, die außer Sport das Zusammensein mit ihren Freunden schätzt, bisher voll und ganz die in sie gesetzten Hoffnungen erfüllt. Ihr bislang größter Erfolg gelang im vergangenen Jahr mit dem Gewinn der Niedersachsenmeisterschaft in der Altersklasse B 10. 2006 war sie in dieser Disziplin bereits Vize-Landesmeisterin geworden. Mit ihrem Talent, gepaart mit großem Ehrgeiz und Trainingsfleiß, sind ihr noch weitere Erfolge zuzutrauen.

Arne Surmann (LG Oldenburg) durfte sich im Jahr 2007 über den Titel „Oldenburger Nachwuchssportler des Jahres“ freuen. Im abgelaufenen Sportjahr konnte der Schüler des Neuen Gymnasiums seine Erfolgsserie in der Leichtathletik fortsetzen. So lautet seine eindrucksvolle Bilanz: Landesmeister über 100 Meter, 80 Meter Hürden und im Blockmehrkampf Sprint/Sprung; Hallen-Landesmeister über 60 m Hürden und im Weitsprung; Norddeutscher Meister über 80 m Hürden und Norddeutscher Vizemeister im Weitsprung; Vierter der deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Block Sprint/Sprung; Erster der Landesbestenliste in sechs Disziplinen; vier Top-Ten-Platzierungen in der deutschen Bestenliste sowie Berufungen in den D-Kader Kurzhürde mit regelmäßigen Lehrgängen im Sportleistungszentrum Hannover.

Sportlich sehr erfolgreich in 2007 war auch Nicolai Brüggenwerth vom Oldenburger Tennisverein (OTeV). Der 15-Jährige lebt und trainiert zurzeit im Bundesleistungszentrum Hannover. Dort wird er von Sascha Nensel trainiert, der auch Tennis-Profi Nicolas Kiefer zu seinen Schützlingen zählt. Die bisherige Erfolgsbilanz von Brüggenwerth, dessen Hobbys Tennis, Klavierspielen und Lesen sind, liest sich wie folgt: Dreimal Deutscher Meister in seiner Altersklasse; Deutscher Vizemeister im Doppel; Sieger im Tennis-Wettbewerb bei „Jugend trainiert für Olympia 2007“ beim Bundesentscheid für die KGS Hemmingen; mehrfacher Niedersachsenmeister; mehrfacher Bezirksmeister sowie Teilnahme an internationalen Turnieren. Für den OTeV spielt er unter Trainer Daniel Greulich in der Männer-Oberligamannschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.