Oldenburg /Bielefeld Im dritten Jahr ihres Umstiegs von den kurzen Sprintdistanzen auf den Langsprint scheint VfL-Leichtathletin Ruth Spelmeyer (22) auf der 400-Meter-Strecke „angekommen“ zu sein. Nach der einen oder anderen guten Platzierung bei Deutschen Meisterschaften der vergangenen beiden Jahre hatte der Oldenburgerin noch der entscheidende Leistungsnachweis gefehlt, um in der deutschen Spitzenklasse ganz vorne anklopfen zu können. Das scheint sich nun mit einem Mal zu ändern. Denn anders kann man die neue Situation nach dem ersten Hallen-Saisonwettkampf von Spelmeyer über 400 Meter nicht interpretieren.

Bei einem Hallensportfest in Bielefeld kam sie als Siegerin des Frauenwettbewerbs auf 53,69 Sekunden und steigerte damit sogar ihre aus dem Jahr 2011 stammende Freiluftbestzeit von 54,19 Sekunden erheblich. Das ist insofern bemerkenswert, da in der Halle über die Langsprintdistanz in den engen Kurven gegenüber den Wettkämpfen auf einer 400-Meter-Bahn die eine oder andere Zehntelsekunde verloren geht.

Fingerzeige auf ihre gute Verfassung hatte Ruth Spelmeyer aber schon eine Woche zuvor in Berlin gegeben, als sie sowohl über 60 Meter in 7,68 Sekunden als auch über 200 Meter in 24,12 Sekunden zwei neue persönliche Hallenbestleistungen über die kürzeren Sprints ablieferte.

Nun steht die VfLerin mit ihren 53,69 Sekunden in der aktuellen Hallenbestenliste des Deutschen Leichtathletik-Verbandes an zweiter Stelle zwischen Janine Lindenberg (SC Magdeburg, 53,57) und Esther Cremer (TV Wattenscheid). Die Siegerin der DM 2012 erreichte bisher 53,90 Sekunden. Ein Aufeinandertreffen der drei Läuferinnen über 400 Meter wird es am übernächsten Wochenende bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund allerdings nicht geben. Spelmeyer hat hier lediglich für die 60 Meter und die 200 Meter ihre Meldung abgegeben.

Auch zwei weitere Teilnehmer vom VfL kehrten zufrieden aus Bielefeld zurück: Im U-18-Weitsprung belegte Luca Schirrmacher mit 5,80 Metern Rang zwei und wurde zudem im 60-Meter-Endlauf Vierter (7,71). Einen Platz dahinter kam Mavin Tekce ins Ziel (7,75). Beide steigerten ihre im Vorlauf erzielten Zeiten von 7,72 (Schirrmacher) und 7,81 Sekunden (Tekce).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.