OLDENBURG Mit einem Überraschungscoup suchen die Regionalliga-Basketballer des Oldenburger TB den Weg aus der sportlichen Talfahrt. Im 21-jährigen Jasper Knoch kehrt ein Eigengewächs an die Hunte zurück, das in der Saison 2005/2006 sogar zu einigen Kurzeinsätzen für die EWE Baskets Oldenburg unter dem damaligen Trainer Don Beck in der Basketball-Bundesliga kam.

Der 1,93 m große Flügel- und Aufbauspieler agierte zuletzt beim Pro-A-Team TSV Nördlingen, wo er trotz einer guten Vorbereitung nach Kader-Umstellungen in der laufenden Saison nur zu Kurzeinsätzen kam. „Ich freue mich sehr, wieder hier zu sein, und werde mein Bestes geben, um der Mannschaft zu helfen“, erklärte der neue OTB-Hoffnungsträger am Donnerstag vor seinem ersten Training.

„Es ist sehr erfreulich, dass wir das realisieren konnten“, erklärte OTB-Trainer Thomas Glasauer, der seit Wochen mit seinem ehemaligen Spieler in Kontakt stand. „Jasper werden wir jetzt in das Team integrieren, so dass er uns auf der Aufbauposition unterstützen kann.“

Nach seinem Weggang aus Oldenburg 2006 und vor seinem Engagement in Nördlingen hatte Knoch seine offensiven Qualitäten bei den Hertener Löwen in der 2. Bundesliga Nord bewiesen. In seiner ersten Profi-Saison sammelte er im Schnitt fast zehn Punkte und 2.5 Rebounds in nur 22 Minuten pro Partie und etablierte sich an der Seite ausländischer Profis.

Ob Knoch bereits am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen die SG Wolfenbüttel eingesetzt werden kann, bleibt zunächst abzuwarten. Sicher ist: Beim Tabellensiebten (6:6 Punkte) stehen die Oldenburger als Tabellenzehnter (4:10) bereits gehörig unter Druck. Verzichten müssen sie in diesem Spiel allerdings nicht nur auf den verletzten Führungsspieler Maximilian Endres (Bänderriss im Fuß), sondern auch auf Glasauer.

Der Trainer ist beim parallel stattfindenden Spitzenspiel der Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) zwischen Spitzenreiter Junior Baskets Oldenburg und Verfolger Paderborn (Sonntag, 13.30 Uhr, Haarenufer) gefordert. Glasauer: „Ich bereite die Mannschaft optimal auf das Spiel vor und vertraue zu 100 Prozent auf Team-Kapitän Jens Schaefermeyer, der mich vertreten wird.“

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.