Oldenburg Einige Podestplatzierungen haben die Oldenburger Tischtennis-Talente beim Jade-Weser-Port-Grand-Prix in der Haareneschhalle erreicht. 176 Nachwuchsspieler nahmen insgesamt an dem Turnier teil.

Bei den Junioren (U 22) belegte Markus Völkel (BW Bümmerstede) den dritten Platz und ließ damit bei Spielgleichheit überraschend OTB-Zugang Tobias Steinbrenner hinter sich. Erster wurde Neu-Hundsmühler Marek Janssen vor Hendrik Biele (TuS Sande). Rene Clauß vom Hundsmühler TV erreichte gleich zwei Podestplätze: Bei den Jungen wurde er hinter Janek Hinrichs (MTV Jever) Zweiter, die Konkurrenz der Schüler A gewann er vor Melih Basyigit (Elsflether TB). Joris Kasten (OTB) wurde bei den Schülern B Zweiter hinter Basyigit. OTB-Teamkollege Malte Sodt-albers erreichte bei den Schülern C ebenfalls den zweiten Platz hinter John Dwerlkotte (SV Petersdorf).

Der Jade-Weser-Port-Grand-Prix wird als Turnierserie mit Veranstaltungen in Jever, Rastede und Oldenburg ausgerichtet. Der Jugendausschuss des Tischtennis-Kreises Oldenburg-Stadt kürte als Ausrichter des letzten Turniers auch die Sieger der Gesamtwertung. Obwohl er nur an zwei Turnieren teilgenommen hatte, wurde Rene Clauß bei den Schülern A Dritter und bei den Jungen Zweiter. Tom Hofmann (OTB) kam bei den Schülern B auf Rang fünf, Malte Sodtalbers wurde bei den Schülern C Vierter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.