OLDENBURG Der Oldenburger Georg Diettrich hat bei seinem 16. Start zum 11. Mal den Oldenburger City-Lauf gewonnen. Er benötigte am Sonntag für die zehn Kilometer 31:48 Minuten. Schnellste Frau war Nicole Krinke (LG Nienburg) in 39:46 Minuten Insgesamt gingen bei der 23. Auflage des Laufs trotz veränderter Streckenführung infolge von Baumaßnahmen 1880 Läuferinnen und Läufer in den drei Rennen über 1125 Meter sowie fünf und zehn Kilometer an den Start.

Der 38-jährige Diettrich, der für die LG Braunschweig startet, aber in Oldenburg wohnt und arbeitet, hatte sich zum Ziel gesetzt, erneut beim 10-km-Hauptlauf zu siegen. Jedoch ging er durch eine Erkältung gesundheitlich leicht angeschlagen ins Rennen. Den ersten Abschnitt des Laufes bestritt er gemeinsam mit Mariusz Borychowski. Nach sieben Kilometern gelang es Diettrich sich abzusetzen. Diese Führung gab er bis ins Ziel auch nicht mehr ab.

„Wäre ich gesund gewesen, wäre sicher eine Zeit um 30 Minuten drin gewesen, so bin ich aber mit meiner Zeit von 31:48 sehr zufrieden. Ich laufe einfach gerne hier, der Sieg beim City-Lauf ist für mich etwas Besonderes“, resümierte Diettrich im Ziel.

Nach ihm kam Borychowski aus Polen in 32:26 Min. ins Ziel. Auf Platz drei landete mit dem Triathleten Tammo König (1. TCO „Die Bären“) in 32:44 Min. ein weiterer Oldenburger.

Zwei Läufer des VfL Oldenburg belegten die Plätze eins und zwei in der Altersklasse M 65: Hier gewann Horst Frense in 42:26 Min. vor Wolfgang Scholz (45:21). Paul Driebonks aus Oldenburg entschied die Altersklasse M 60 in 46:28 Min. für sich.

Die Frauenkonkurrenz gewann Krinke, die am vergangenen Wochenende Dritte bei den Landesmeisterschaften im Halbmarathon wurde, gleich bei ihrem ersten Start in Oldenburg. Zweite wurde Birgit Niemann-Scheffel (LC Hansa Stuhr) in 41:00 Min.

Ein packendes Duell um den dritten Rang lieferten sich Susanne Fröhlking (BV Garrel), Veronika Werner (TuS Ofen) und Yvonne Reinmold vom DSC Oldenburg. Fröhlking setzte sich in 41:56 Min. vor Werner (42:00) und Reinmold (42:01) durch. Die Gesamt-Fünftplatzierte war damit aber immer noch die Schnellste in der Frauen-Hauptklasse. Die Titelverteidigerin und neunmalige Siegerin Birte Bultmann war dieses Jahr nicht am Start.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.