+++ Eilmeldung +++

Suche Nach Atommüll-Endlager
90 Gebiete als geologisch geeignet benannt – Gorleben nicht

Oldenburg Trotz spielerisch guter Leistungen kassierten die Männer des Oldenburger Tennisverein (OTeV) in ihrer Auftaktpartie der 2. Bundesliga Nord vor der Rekordkulisse von rund 550 Zuschauern gegen TC 1899 Blau-Weiß Berlin eine letztlich unglückliche 3:6-Niederlage. Damit unterstrichen die Berliner, dass sie vollkommen zu Recht als einer der Geheimfavoriten der Liga gelten.

„Insgesamt war es eine Auftaktbegegnung, die qualitativ in Oldenburg bisher ihresgleichen sucht. Das war wirklich Spitzentennis“, resümierte OTeV-Trainer Daniel Greulich. Er sei mit den gezeigten Leistungen zufrieden gewesen, auch wenn das Ergebnis zu hoch ausgefallen sei: „Ein positives Spielverhältnis von 90:88 drückt dies nachhaltig aus“, lautete Greulichs Fazit.

Tennis

Männer, 2. Bundesliga Nord

Oldenburger Tennisverein - TC 1889 Blau-Weiß Berlin 3:6. Pedja Krstin - Mathieu Rodrigues 1:2 (7:6, 3:6, 5:10), Stefan Seibert - Friedrich Klasen 0:2 (4:6, 4:6), Michel Dornbusch - Laurent Recouderc 2:1 (5:7, 6:2, 10:8), Mattis Wetzel - Leonardo Tavares 1:2 (7:6, 1:6, 6:10), Jonas König - Laslo Urrutia Fuentes 1:2 (2:6, 6:2, 5:10), Matjaz Jurman - Florian Jeschonek 2:0 (6:1, 6:4), Seifert/Dornbusch - Rodrigues/Recouderc 2:0 (6:1, 6:0), Krstin/Jurman - Klasen/Urrutia Fuentes 0:2 (6:7, 6:7), Wetzel/König - Tavares/Jeschonek 0:2 (4:6/4:6).

Männer, Oberliga

Oldenburger Tennisverein II - TC GW Rotenburg 4:5. Gian-Luca Blöcker - Semir Burina 2:1 (6:4, 3:6, 6:2), Niklas Brandes - Aziz Kiametovic 0:2, Fabian Zierleyn - Philipp Barautzki 2:1 (4:6, 6:4, 7:5), Sebastian Strehle - Sebastian Loss 0:2 (4:6, 1:6), Andreas Cirja - Lars Rademacher 1:2 (2:6, 6:3, 1:6), Lennard Zumbrock - Tobias Loss 0:2 (3:6, 1:6), Blöcker/Strehle - Burina/Kiametovic 0:2 (4:6, 2:6), Zierleyn/Cirja - Barautzki/Rademacher 2:1 (2:6, 6:1, 6:0), Sven Weyen/Zumbrock - S. Loss/T. Loss 2:0 (6:4, 6:3).

Wie erwartet lieferten die beiden in ihren Mannschaften an Position eins gesetzten Spieler – Predja Krstin (OTeV) und Mathieu Rodrigues (Berlin) – Spitzentennis. Trotz seiner deutlich höheren Weltranglisten-Einstufung musste sich der junge Serbe gegen den erfahrenen Franzosen nach starkem ersten Satz mit 7:6, 3:6 und 5:10 geschlagen geben.

Probleme mit den zeitweise widrigen Witterungsverhältnissen hatten Stefan Seifert und Michel Dornbusch. Seifert agierte auf dem tiefen Platz zu aggressiv und musste sich schließlich Friedrich Klasen mit 4:6 und 4:6 geschlagen geben. Auch Dornbusch trumpfte erst nach dem Wechsel in die Halle, da der Platz unbespielbar geworden war, stärker auf. Er drehte den Satzrückstand zum 2:1.

Mattis Wetzel bot im ersten Satz gegen den Portugiesen Leonardo Tavares seine bislang beste Leistung für den OTeV und gewann mit 7:6. Doch mit zunehmender Spielzeit kam der Gegner immer stärker auf und entschied die Partie mit 6:1 und 10:6 noch für sich.

Die größere Erfahrung gab auch in der Partie zwischen Jonas König und Laslo Urrutia Fuentes den Ausschlag. Im entscheidenden dritten Satz enteilte der Berliner schnell auf 6:0. Königs Aufholjagd kam zu spät.

Im letzten Einzel ließ sich der OTeVer Matjaz Jurman nach einem souveränen 6:1 durch eine Schiedsrichterentscheidung komplett aus dem Rhythmus bringen. Er fing sich aber noch gerade rechtzeitig, um auch den zweiten Satz gegen Florian Jeschonek mit 6:4 für sich zu entscheiden.

Somit lagen die Oldenburger nach den Einzeln mit 2:4 hinten. Trainer Greulich war gezwungen, in den Doppeln etwas zu riskieren. Vielversprechend gestaltete sich der Auftakt des Duos Seifert/Dornbusch, die glatt mit 6:0 und 6:1 gewannen. Krstin/Jurman und Wetzel/König lieferten gegen ihre starken Konkurrenten spannende Duelle ab. Am Ende zogen jedoch beide Doppel (6:7, 6:7 sowie 4:6, 4:6) gegen die Gäste den kürzeren.

Für die Oldenburger folgt an diesem Wochenende nun ein Doppelspieltag. Am Freitag tritt der OTeV beim RTHC Leverkusen (13 Uhr) an. Zwei Tage später empfangen die Schützlinge von Trainer Greulich dann ab 11 Uhr den Bremer TC im OTeV-Tennispark am Johann-Justus-Weg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.