OLDENBURG Die Oldenburger Basketballer stehen in der ersten und zweiten Regionalliga jeweils vor wichtigen Spielen.

1. Regionalliga: BG Magdeburg - Oldenburger TB (Sonnabend, 16 Uhr, Magdeburg). Die Mannschaft von Trainer Thomas Glasauer trifft in Magdeburg als derzeitiger Tabellensiebter auf den Sechsten. Das Hinspiel gewannen die Oldenburger 79:69.

„Wir haben gut trainiert, die Jungs wollen das Spiel unbedingt gewinnen und vor allem zeigen, dass sie es besser können als letzte Woche“, sagt Glasauer. Da verloren die OTBer in Itzehoe nur mit zwei Punkten Unterschied und zeigten eigentlich ein starkes Spiel. Trotzdem reichte es nicht zum Sieg, Itzehoe gewann 66:64.

Auch das kommende Spiel verspricht, eine spannende Partie zu werden. Glasauer weiß: „Magdeburg ist ein sehr heimstarkes Team, das wird ganz schwierig.“

Zudem sind bei Magdeburg diesmal auch die beiden Innenspieler Perica Simic und Peter van Rij dabei, außerdem verstärkten sie sich kürzlich mit dem US-Amerikaner Steffen Harvey.

Dennoch fordert Glasauer den Sieg: „Es ist ein Schlüsselspiel, und wir wollen in der Spitzengruppe bleiben.“

2. Regionalliga: Bürgerfelder TB - BSG Bremerhaven (Sonnabend, 19 Uhr, BTB-Halle). Die BTB Royals bitten die BSG Bremerhaven an diesem Sonnabend zum Verfolgerduell. Die Teams stehen derzeit punktgleich auf Rang vier (Bremerhaven) und fünf (BTB).

„Es wird eines der schwersten noch ausstehenden Spiele“, verspricht Trainer Dennis Flowers. Das Hinspiel verloren die Royals 60:94. „Das Spiel haben wir zu Recht verloren“, erklärt der Trainer. Zudem sind die Einsätze von Keno Deke und Tobias Fraas fraglich, die krankheitsbedingt im Training fehlten. „Wir sind klarer Außenseiter“, bremst Flowers deshalb die Erwartungen.

„Dennoch ist unser Ziel, gegen keine Mannschaft zweimal zu verlieren, es geht also nicht nur um den direkten Vergleich. Durch das spielfreie Wochenende haben wir wieder neue Kraft getankt. Deshalb gehen wir nach der Niederlage im Hinspiel nun besonders motiviert in das Spiel“, betont der BTB-Coach.

Durch einen Sieg könnte die Truppe von Dennis Flowers auf den vierten Rang an den Bremerhavenern vorbeiziehen. „Natürlich wollen wir weiterhin in der Spitzengruppe mitspielen“, sagt Flowers.

2. Regionalliga: TuS Red Devils Bramsche - Oldenburger TB II (Sonnabend, 19.15 Uhr, Bramsche). Der zweiten Mannschaft des OTB fehlen beim Tabellenersten gleich vier wichtige Spieler. Dennoch sieht Trainer Vangelis Kyritsis eine Siegchance.

Neben dem langzeitverletzten Henning Haseleu (Kreuzbandriss) können auch Jörg Püschel, Tim Stahn (beide Bänderriss) und Chris Ihnen (Zehenbruch) in Bramsche nicht mitspielen. Deshalb wird der Kader des 2. Regionalligisten um Leistungsträger Kevin Smit und Steffen Behrens voraussichtlich durch Spieler aus der dritten OTB–Männermannschaft aufgefüllt. Außerdem steht auch Yannick Schmeyers, der nach einem Austauschjahr aus Australien zurückgekehrt ist, seit zwei Partien wieder im Kader.

Trotz der Personalnot sieht Trainer Kyritsis einen Sieg im Bereich des Möglichen: „Wir fahren hin, um eine gute Figur zu machen. Die Mannschaft hat gut trainiert, und wir werden alles versuchen, um zu gewinnen.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.