OLDENBURG Trotz Heimvorteils gab es für die Regionalliga-Squasher des 1. SRV Oldenburg am fünften Spieltag gegen den Tabellenzweiten SC Wolfsburg (1:3) und die Bundesligareserve des 1. Bremer SC (1:3) nichts zu holen. Dennoch rangieren die Oldenburger weiterhin auf einem Nichtabstiegsplatz.

Die SRVOer mussten krankheitsbedingt auf Matthias Brauer und Andreas Thomas verzichten, so dass Mirco Grimm gegen den Tabellendritten Bremen ins Team aufrückte. Im Match von Grimm gegen den Bremer Thomas Becker war der Ersatzmann beim 0:3 aber ohne Chance, auch wenn er den dritten Satz nur unglücklich mit 10:12 Punkten verlor.

Auch Werner Schmitz lag gegen Niels de Voes schnell mit 0:2 Sätzen zurück. Er steigerte sich aber und gewann den dritten Satz mit 11:9. Im ausgeglichenen vierten Durchgang zog der durch eine Oberschenkelzerrung gehandicapte Schmitz knapp mit 12:10 in der Verlängerung den Kürzeren.

In der Partie von Florian Folkerts gegen Thomas Porath zeigte der SRVOer erneut eine starke Leistung und ließ seinem Gegner beim 3:0-Sieg keine Chance. In der letzten Begegnung von Nils Weustermann gegen den südafrikanischen Squash-Profi Clinton Leeuw stand der Oldenburger erwartungsgemäß auf verlorenem Post und unterlag mit 0:3. Damit reichte es gegen die Bremer nicht zum erhofften Unentschieden.

Gegen die Spitzenmannschaft aus Wolfsburg lief es ähnlich. Grimm und der angeschlagene Schmitz verloren die Partien jeweils mit 0:3. Anschließend sorgte Mannschaftskapitän Folkerts im Match gegen den erfahrenen Karsten Pavenstädt für eine Überraschung, da er souverän mit 3:1 gewinnen konnte. Da Weustermann trotz einer starken Leistung jedoch gegen Andreas Batke mit 1:3 verlor, reichte es nicht mehr zum Remis.

Die Oldenburger müssen nun in den kommenden Begegnungen gegen die mitgefährdeten Mannschaften die nötigen Punkte gegen den Abstieg holen. Derweil rückte Bremen durch ein 3:1 gegen Wolfsburg bis auf einen Punkt an den Tabellenzweiten heran.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.