Holle Judoka Jonah Reekers hat ein Ranglisten-Turnier gewonnen und einige Punkte für das niedersächsische Klassement gesammelt. Der U-12-Kämpfer von SW Oldenburg war beim VoBa-Cup in Holle (bei Braunschweig) an den Start gegangen.

Im ersten Kampf der Gewichtsklasse bis 34,8 Kilogramm kämpfte Reekers gegen Julien Heinrich (VfL Grashof). Hier fand Reekers erst spät die Einstellung zu seinem Gegner, siegte dann aber klar mit Hüftwurf (O-goshi). Beim zweiten Kampf gegen Jihad Mahmoud (TSV GWD Minden) drehte Jonah gleich auf und schaffte in kurzer Zeit den Sieg mit Hüftwurf. Elias Frejno (MTV Vorsfelde) besiegte Jonah im dritten Kampf mit Hüftwurf und anschließendem Haltegriff (Kesa-gatame).

Im vierten und letzten Kampf stand ihm Ernst Ax vom Judo-Team Hannover gegenüber, der zuvor ebenfalls alle Kämpfe gewonnen hatte. Gegen diesen unbequemen Gegner kam Reekers nicht wie gewohnt in den Kampf und lag gegen Ende 0:7 Punkte zurück. In den letzten 30 Sekunden drehte der Oldenburger dann aber das Geschehen. Ein schnell angesetzter Hüftwurf (O-goshi) brachte einen vollen Punkt (Ippon) und mit dem nachfolgenden Haltegriff (Kesa-gatame) ließ er seinem Gegner keine Möglichkeit mehr, sich zu befreien. Zweiter Ippon, 10:7 Punkte, Kampf gewonnen – Turnier gewonnen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.