OLDENBURG Eine hervorragende Stimmung herrschte beim Vorkampf zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Schwimmer (DMS) in der 2. Bundesliga Gruppe Nord im Oldenburger Olantis-Huntebad. Neben dem zweimaligen Weltmeister Paul Biedermann, der die Mannschaft des SV Halle mit insgesamt 24 913 Punkten auf den ersten Platz führte, überzeugten auch die Aktiven des gastgebenden Polizei SV.

Das PSV-Frauenteam mit Nicole Hiermayr, Lena Kankel, Janin Kaper, Dorothee Klumpe, Tina Osterkamp, Kathrin Prigge, Carina Schlömer, Svea Schroeder und Julia Zeuschner erkämpfte mit 20 306 Punkten einen sehr guten fünften Rang. Das Männerteam mit Ole Harms, Stephan Maleszka, Eike Meints, Torger Mörking, Mark Osterkamp, Frank Pater, Piet Schlörmann und Tammo Schroeder wurde nach 34 Wettkämpfen mit 21 957 Punkten Siebter.

„Beide Plätze reichen nach den jetzigen Ergebnissen aller Mannschaften der 1. und 2. Bundesligen für den Klassenerhalt“, bilanzierte Mannschaftsführer Tammo Schroeder und fügte hinzu: „Doch dafür müssen wir beim Finale in Hamburg aber noch etwas drauf legen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der 25-jährige Schroeder war mit 3801 Zählern bei fünf möglichen Starts der erfolgreichste Punktesammler des Männerteams. Über 100 m Brust schwamm er im Sog von Biedermann in 1:03,15 Min. eine persönliche Bestleistung (811 Punkte). Mit seinen Leistungen über 50 m Brust in 0:29,36 Min., 400 m Lagen in 4:27,46 Min., 200 m Lagen in 2:06,43 Min. und 200 m Schmetterling in 2:05,95 Min. übertrumpfte der Lokalmatador vier weitere Male die Grenze von 700 Punkten.

Harms hilft aus

Mit 3560 Punkten überzeugte auch Ole Harms, der nach Aufnahme des Studiums seine schwimmsportliche Laufbahn beendet hat. Mit seiner Zeit von 0:52,10 Min. über 100 m Freistil erzielte der 23-Jährige 736 Punkte und war ebenfalls weitere dreimal über der 700-Punkte-Marke. Genau 700 Punkte erschwamm sich auch der 18-jährige Mark Osterkamp über 200 m Lagen in 2:08,61 Min. und steuerte insgesamt 3320 Punkte zur Gesamtpunktzahl bei.

Der 27-jährige Stephan Maleszka und der 19-jährige Eike Meints waren mit 3232 bzw. 3023 Punkten weitere Leistungsträger der Mannschaft, wozu auch der erst 15-jährige Piet Schlörmann gehört. Er schwamm fünf Bestzeiten und verfehlte mit 2996 Zählern die 3000- Punkte-Marke nur knapp.

Die 18-jährige Nicole Hiermayr war dagegen mit 3319 Zählern beste Punktesammlerin des Frauenteams. Sie übertraf über 50 m Rücken in 0:30,98 Min. (712) auch als einzige PSV-Schwimmerin die 700-Punkte-Marke. Mit 3304 Zählern folgte die 14-jährige Kathrin Prigge nur knapp dahinter. Sie schwamm über 200 und 100 m Freistil in 2:09,35 Min. bzw. 0:59,64 Min. Bestzeiten und erstmals über die kurze Strecke unter einer Minute.

Zeuschner geschwächt

Durch eine Grippe geschwächt, steuerte die 16-jährige Julia Zeuschner 3196 Punkte zum fünften Platz bei. Ihre beste Punktzahl erzielte sie über 200 m Brust in 2:39,16 Min. (683). Die 20-jährige Dorothee Klumpe unterstütze das Team mit 2750 Punkten, und die schon 23-jährige Svea Schroeder erkämpfte bei vier Starts 2536 Punkte für ihr Team. Über 100 m Schmetterling gab es noch eine persönliche Bestzeit sowie über 200 m Freistil in 2:10,42 Min. (682) ihre höchste Punktzahl.

Trainerin Beate Schroeder zeigte sich nach den 68 Wettkämpfen mit den Leistungen ihrer Athleten überwiegend zufrieden: „Nach den vielen Grippe-Ausfällen der vergangenen Wochen waren die vielen Bestzeiten nicht unbedingt zu erwarten. Aber die DMS als einziger Teamwettkampf in der Schwimmszene hatte schon immer seine eigenen Gesetze. Ich hoffe, dass uns das Glück beim Finale in Hamburg treu bleibt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.