OLDENBURG OLDENBURG - Ohne Niederlage blieben die Oldenburger Vertreter am Wochenende in der Fußball-Kreisliga.

Türkischer SVTuS Westerloy 5:0. Der TSV fand sofort gut ins Spiel, und Tarkan Demirtürk markierte nach einer Viertelstunde das verdiente 1:0. Westerloy kam in der ersten Halbzeit nur einmal gefährlich in Tornähe. Nach einer Ecke verhinderte nur der Außenpfosten das 1:1. Nach einem Foul an Tino Rodehau erhöhte Cenk Gök auf 2:0. In der zweiten Halbzeit drängten die Gäste auf den Anschluss, aber nach zwei weiteren Treffern von Gök war die Moral aber gebrochen. In der 85. Minute machte Demirtürk den Kantersieg perfekt. Bei einem Rettungsversuch verletzte sich dabei ein Westerloyer schwer und musste ins Krankenhaus.

FC RastedeFC Medya 2:2. Zunächst neutralisierten sich die Teams. Rastede wartete geduldig auf Konter. Die Gäste agierten zu umständlich, führten zur Pause aber 1:0. Danach entwickelte Medya mehr Druck, erhöhte verdient auf 2:0 (55.), verlor dann aber den Faden. Nach dem Anschluss (70.) drängte Rastede, begünstigt durch einige Entscheidungen des Schiedsrichters und die Gelb-Rote Karte für Fahri Tapu, auf den Ausgleich und wurde in der Nachspielzeit belohnt. „Heute haben wir gegen mehr als elf Gegner ankommen müssen“, meinte Medya-Coach Helge Hanschke.

VfL Bad ZwischenahnGVO Oldenburg II 1:5. Nach mehrwöchiger Abstinenz kehrte Tobias Ammazalorso in die GVO-Elf zurück und erwies sich in der Defensive als der zuletzt vermisste Stabilisator. Im Angriff setzte Torben Witt in der ersten Hälfte die Akzente. Mit zwei schönen Treffern sorgte er für die 2:0-Pausenführung. Jens Saathoff baute die Führung auf 3:0 und 4:1 aus. Stephan Moß krönte seine Leistung in der 77. Minute mit dem 5:1.

SVE Wiefelstede II – SV Ofenerdiek 1:5. Der SVO machte zunächst viel Druck, hätte in der 33. Minute aber einen Rückstand einstecken können. Die Gastgeber vergaben jedoch aussichtsreich, und Sandro Uschkurat brachte den SVO zur Pause in Front (42.). Nach einem Lattenknaller von Nikolaj Frank staubte Michael Bruns kurz nach dem Wechsel zum 2:0 ab. Mit schönem Kombinationsfußball erhöhten die Gäste auf 5:0. In der Schlussphase kam Wiefelstede zum Ehrentreffer.

TuS Petersfehn – Post SV 2:2. Aufgrund zahlreicher personeller Umstellungen fanden die Gäste nur mühsam ins Spiel, hatten dann allerdings leichte Vorteile. Die Tore markierte im Kellerduell aber zunächst Petersfehn. Nach dem 1:0 in der neunten Minute, vergaben die Gastgeber zwar einen Strafstoß (25.), erhöhten in der zweiten Hälfte aber auf 2:0 (69.). Im Gegensatz zum bisherigen Saisonverlauf gab sich Post aber nicht verloren und erkämpfte sich in der Nachspielzeit noch das Remis.

VfL Oldenburg II – TV Metjendorf 1:1. „Aus meiner Sicht war es ein wirklich gutes Spiel, auch wenn es nicht viele Chancen gab“, meinte VfL-Coach Detlef Blancke. Zumeist spielte sich das Geschehen im Mittelfeld ab. Erst in der 70. Minute brachte Florian Munzel den Tabellenzweiten in Front. Nach einem feinen Pass von Nils Zalewski markierte Shervin Khaledi den Ausgleich. Kurz vor Schluss verpasste Oskar Celik nur knapp den Siegtreffer für die Platzherren. „Das war bislang unsere beste Saisonleistung“, so Blancke.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.