OLDENBURG OLDENBURG/SR/HB - Viele technische Finessen, schöne Kombinationen und keine gelben Karten: Die Organisatoren des Hallenfußball-Turniers vom Post SV für B-Mädchen zogen eine positive Bilanz. Während der TuS Büppel nach einem 7:6-Erfolg (1:1) nach Neunmeterschießen über Hansa Friesoythe den Siegerpokal entgegennahm, mussten sich die Post-Mädchen mit Platz sechs zufrieden geben. Die Mannschaft des Trainerduos Sabine Reschka und Steffen von Deetzen siegte in fünf Spielen nur einmal und hatte in puncto Tempo einige Defizite. Die besten Torschützinnen waren mit jeweils fünf Treffern Sevtap Özkul (Hansa Friesoythe), Patricia Neemann (VfL Oythe) und Jessica Bos (SV Neubörger). „Zudem habe ich bei den B-Mädchen noch nie so viele gute Keeperinnen gesehen“, sagte Mitorganisator Manfred Walde.

Post SV: Sabrina WeißbarthSara Schüller, Eileen Schut, Jana Schut, Jana Sander, Andra Möllhoff, Patrizia Lanskron, Julia Schnittker, Friederike Rowold.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.