OLDENBURG In der 1. Fußball-Kreisklasse gab es folgende Ergebnisse.

Polizei SV - Krusenbuscher SV 2:0. Im Spitzenspiel behauptete PSV seine Spitzenposition. Ein Eigentor von Rohde leitete die Niederlage des KSV ein (4.). Martin Hintze sorgte noch vor der Pause für das 2:0 (35.). Eine Minute später vergab Staack mit einem verschossenen Strafstoß den möglichen Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel war KSV feldüberlegen, kam aber zu keiner zwingenden Torchancen. „Wir haben das 2:0 verwaltet und sauber nach Hause gebracht. Ich wünsche mir aber, dass wir mal wieder besser Fußball spielen und uns weiterentwickeln“, sagte PSV-Coach Andre Kloppenburg.

Post SV - BW Bümmerstede II 4:1. Nicht den Hauch einer Chance hatte BWB II. Die Platzherren bestätigten ihre gute Form der letzten Wochen und führten schon zur Pause durch Tore von Büchler, Marke und Toske klar mit 3:0. Kurz nach dem Wechsel legte Latz noch den vierten Treffer nach, ehe Rudi Arnold in der Schlussminute für Ergebniskosmetik sorgte. Post rückte durch den Sieg auf Tabellenplatz drei vor.

FC Ohmstede III - SV Eintracht 1:3. Immer näher Richtung Tabellenspitze rückt auch Kreisliga-Absteiger Eintracht. Gegen das noch punktlose Schlusslicht Ohmstede III tat sich die Mannschaft von Trainer Sascha Hagen allerdings schwerer als erwartet. Die Gastgeber zeigten eine kämpferisch starke Leistung und forderten den Favoriten bis in die Nachspielzeit, in der Effenberger mit dem 3:1 die Partie entschied.

FC Ohmstede II - GVO Oldenburg III 4:0. In einer einseitigen Partie waren die Platzherren von Beginn an das dominierende Team. „Wir haben den Gegner voll im Griff gehabt und bei den Toren schöne Kombinationen gezeigt“, war FCO-Trainer Jörg Nauenburg zufrieden. Einziger Wermutstropfen auf Seiten des FCO war die Rote Karte für Neumann (59.). „Nach unserem schwachen, turbulenten Saisonstart haben wir uns gefangen. So kann es weitergehen.“

SW Oldenburg - Tura 6:0. Erster Verfolger von Spitzenreiter Polizei ist nun SWO. Im Heimspiel gegen Tura beherrschte man von Beginn an das Geschehen. Überragender Mann auf Seiten der Gastgeber war Oliver Kleinhans, der vier Treffer in Folge erzielte. Umrahmt wurde der Viererpack von zwei Treffern durch Daniel Bruns.

VfL Oldenburg III - TuS Bloherfelde II 5:1. Der Sieg des VfL war nicht so deutlich wie das Ergebnis aussagt. Nach 35 Minuten glich Bloherfelde zum zwischenzeitlichen 1:1 aus, ehe die Platzherren binnen drei Minuten auf 3:1 wegzogen. „Das war sicher der Knackpunkt der Partie“, wusste VfL-Trainer Lutz Schwarzkopf. In der zweiten Hälfte war der TuS feldüberlegen. „Wegen der besseren Chancenverwertung geht das Ergebnis in Ordnung“, so Schwarzkopf.

FC Medya II - SV Ofenerdiek II 1:1. Nach vier Niederlagen in Folge holte SVO II wieder einen Punkt. Beim direkten Tabellennachbarn gerieten die Gäste durch einen Treffer von Cengiz Tolan in Rückstand. SVO glich jedoch durch Tim Jensen aus. Beide Tore resultierten aus verwandelten Foulelfmetern.

Lars Blancke Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.