HANNOVER Piet Schlörmann vom Polizei SV war der erfolgreichste Oldenburger Schwimmer der niedersächsischen Jahrgangsmeisterschaften auf der Kurzbahn (25 Meter). Der 17-Jährige ließ in seiner Jahrgangsklasse seinen Konkurrenten über 200 und 400 Meter Freistil sowie über 100 Meter Schmetterling keine Chance. Er siegte jeweils mit neuer persönlicher Bestzeit in 1:57,64, 4:06,21 bzw. 1:01,26 Minuten und gewann damit drei Landesjahrgangsmeistertitel und die Goldmedaillen. Über 200 Meter Brust steigerte sich der PSVer um 6,99 Sekunden und war damit im Jahrgang 1994 in 2:37,23 Minuten mit der Silbermedaille erfolgreich.

Seine zwei Jahre jüngere Vereinskameradin Tina Osterkamp gewann in 2:27,72 Minuten die Goldmedaille über 200 Meter Rücken, verbesserte sich damit um 1,35 Sekunden und erkämpfte sich auch den Titel über 400 Meter Freistil (4:48,37). Einen weiteren Titel für den Polizei SV steuerte Tobias Menke bei. Der 19-Jährige siegte in der Juniorenklasse über 200 Meter Rücken (2:18,77) und gewann darüber hinaus die Bronzemedaille über 200 Meter Lagen in 2:18,13 Minuten.

Vom Oldenburger SV konnte sich allein Kristina Hesse im Jahrgang 1995 über 200 Meter Schmetterling (2:40,61) als Erste in die Siegerliste eintragen. Mit drei Silbermedaillen im Gepäck trat Torger Mörking vom Polizei SV nach vier Disziplinen die Heimreise an. Der 16-Jährige schlug über 100 und 200 Meter Rücken sowie über 100 Meter Schmetterling jeweils als Zweiter an, wobei er sich nur über die lange Rückendistanz um 0,85 Sekunden steigern konnte.

Eine Silber- und eine Bronzemedaille erhielt Kathrin Prigge. Die PSVerin erkämpfte sich die Vizemeisterschaft über 100 Meter Brust in guten 1:15,87 Minuten sowie die Bronzemedaille über 200 Meter Freistil. Einen sehr guten Eindruck hinterließ Lars Wienecke: Der 17-jährige PSVer schlug vier Mal jeweils mit neuer persönlicher Bestzeit als Dritter und damit Bronzemedaillengewinner an.

Seine Vereinskameradin Henrieke Huchtkemper überraschte dagegen im Jahrgang 1996 mit der Bronzemedaille über 400 Meter Freistil und einer Zeitverbesserung von 7,52 Sekunden. Sophie Steen gewann Bronze im Jahrgang 1998 über 200 Meter Rücken. Zufrieden durften auch Lea Mohrmann mit Platz fünf über 200 Meter Schmetterling und Marco Rebnau (beide Polizei SV) mit Rang sechs über 200 Meter Brust sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.