+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Windenergie-Pionier aus Ostfriesland
Enercon-Gründer Aloys Wobben ist tot

Oldenburg Eine medaillenreiche Veranstaltung waren die Landesmeisterschaften im Schwimmen über 800 und 1500 Meter Freistil sowie 400 Meter Lagen erneut für die Athleten des Polizei SV. Auf der 50-Meter-Bahn im Osnabrücker Nettebad erkämpfte sich Piet Schlörmann die Landesmeisterschaft in der offenen Meisterschaftsklasse über 400 Meter Lagen. Kathrin Prigge schlug über die gleiche Wettkampfstrecke als Zweitplatzierte an.

Überlegen gewann der 19-jährige Piet Schlörmann die Goldmedaille in guten 4:53,38 Minuten. Dabei hatte er am Ende mehr als fünf Sekunden Vorsprung vor dem schärfsten Verfolger. „Das war der erste Wettkampf in diesem Jahr auf der langen Bahn – und von daher war auch nicht mehr zu erwarten“, sagte der PSV-Athlet nach dem Rennen zu seiner eigenen Leistung und fügte hinzu: „Die Umstellung von der 25-Meter-Bahn auf die 50-Meter-Bahn fällt über die langen Strecken immer sehr extrem aus.“

Prigge musste sich nach hartem Kampf nur um 0,33 Sekunden geschlagen geben. Die 20-Jährige schlug in 5:24,87 Minuten knapp hinter Elisabeth Holletzek (VfV Hildesheim, 5:24,54) an.

Sehr zufrieden durfte Trainer Sönke Boden auch mit der Leistung von Veit Schlörmann sein: Der erst 15-Jährige wurde in der offenen Klasse über 1500 Meter Freistil in neuer Bestzeit von 18:01,77 Minuten am Ende Fünfter, Lars Wienecke Achter (18:34,85).

In der Jahrgangswertung überraschten die PSVer mit fünf Gold- sowie je einer Silber- und Bronzemedaille. Mit drei Triumphen im Jahrgang 2000 war Marcel Snitko erfolgreichster Oldenburger. Das große Nachwuchstalent, das bei der Wahl der „Oldenburger Sportler des Jahres“ in der Kategorie Nachwuchssportler nominiert ist, siegte überzeugend auf allen drei Strecken mit persönlichen Bestzeiten von 9:58,96, 19:06,02 und 5:30,86 Minuten. Die weiteren PSV-Titel gewannen Prigge (1995) und Piet Schlörmann (1994). Eine Silbermedaille steuerte Veit Schlörmann (1998) über 1500 Meter Freistil zum PSV-Erfolg bei. Wienecke wurde im Jahrgang 1994 Dritter.

Zudem steigerte sich Jan-Florian Käter über 400 Meter Lagen auf 5:40,13 Minuten und wurde damit im Jahrgang 1998 Fünfter. Annabel Rebnau gefiel im jüngsten zugelassenen Jahrgang (2002) mit zwei sechsten Plätzen. Einen weiteren sechsten Rang erkämpfte sich Tina Osterkamp (1996). Vom Oldenburger SV platzierte sich Melanie Riesner (2002) auf Rang sieben. Philip Drews wurde im Jahrgang 1998 mit neuen Bestzeiten zweimal Achter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.