OLDENBURG Zum vierten Mal in Folge haben sich die Nachwuchstalente aus Oldenburg den Preis für den erfolgreichsten Tenniskreis bei den Bezirksjugendmeisterschaften gesichert. Kein Wunder, standen doch bei den Titelkämpfen, die in Oldenburg, Hundsmühlen und Rastede ausgespielt wurden, in den zehn Altersklassen gleich sieben Oldenburger im Halbfinale. Solveig Frederike Pieper (U 12) und Gian-Luca Blöcker (U 12, beide Oldenburger Tennisverein) gewannen am Ende je einen Titel.

Die eine Altersklasse höher eingestufte Frederike Pieper hatte schon im Viertelfinale eine harte Aufgabe zu bewältigen, als sie dort auf die Nummer vier der Setzliste, Lisa Suntken vom TC Südbrookmerland, traf, sich gegen diese aber unerwartet deutlich mit 6:2, 6:0 durchsetzte. Noch schwerer hatte sie es dann gegen die Nummer zwei, Sharice Carolin Huget (TC BW Delmenhorst), die sie mit 7:6, 6:3 bezwingen konnte.

Schneller ging es im Finale: Mit 6:4, 6:1 bezwang sie die Nummer eins der Setzliste, Barbara Moik (TC Lingen BW). In der Runde der letzten Vier hatte zuvor die ungesetzte Kaja Tegtmeier (SWO) mit 6:3, 6:4 gegen die an Drei gesetzte Marie Kleine Bornhorst (TC Dinklage) gesiegt, war dann aber im Spiel um den Einzug ins Finale knapp mit 5:7, 5:7 von Moik gestoppt worden.

Klar überlegen war derweil Blöcker. Im Halbfinale hatte der OTeVer beim 6:3, 6:2 leichtes Spiel gegen die Nummer drei der Setzliste, Loris Günther (Sparta Nordhorn). Auch im Finale ließ er der Nummer vier, Felix Bartels (TC Lingen BW), mit 6:1, 6:2 keine Chance.

Insgesamt stellten die Oldenburger Clubs 28 der 220 Teilnehmer. Im Finale der Junioren U 11 scheiterte Jasper Benner (OTeV) mit 2:6, 4:6 an Pascal Doose (TV Varel). Für das gute Abschneiden der Huntestädter sorgten auch die im Halbfinale ausgeschiedenen Tammo Haake (OTeV, U 21), Andreas Cirja (OTeV, U 14) und Maximilian Gerlich (OTeV, U 14), der sich gegen Jan-Erik Isermann (Auricher TC) mit 7:6, 0:6, 7:6 die kurioseste Begegnung lieferte.

Ihre Finalspiele gewannen außerdem Vivian Heisen (TV Visbek, U 21), Nele Nümann (TC RW Neuenhaus, U 16), Alena Höfken (Wilhelmshavener THC, U 14), Annika Niemeier (Eintracht Wiefelstede, U 11), Niklas Brandes (TK Nordenham, U 21), Yannik Staschen (TV Varel, U 16), Jannis Unland (Osnabrücker SC, U 14) und Pascal Doose (TV Varel, U 11).

Zum Abschluss nahm Kreisjugendwart Edin Efendic für den Tenniskreis Oldenburg-Stadt den Wanderpokal für den erfolgreichsten Kreis entgegen. Die Titelkämpfe verliefen ausgesprochen fair.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.