OLDENBURG

Das Tennis-Team spielt gegen das Schlusslicht. Der Regionalligist erwartet den SV Louisenlund. OLDENBURG/HB - Vor einem wichtigen Heimspiel im Kampf um den Klassenerhalt stehen die Regionalliga-Männer vom Oldenburger Tennisverein (OTeV). Am Sonnabend (13.30 Uhr, Johann-Justus-Weg) reist der SV Louisenlund aus Schleswig-Holstein an – ein Gegner, der nur schwer einzuschätzen ist.

„Eigentlich sind wir leichter Favorit, aber auch die Gäste, die zwei Schweden an den Positionen eins und zwei gesetzt haben, stehen als Schlusslicht mit dem Rücken zur Wand“, gibt OTeV-Coach Daniel Greulich zu bedenken. „Sie rechnen sich nach unseren ersten beiden Niederlagen nun sicherlich bessere Chancen aus, die nötigen Punkte gegen den Abstieg zu bekommen.“ Zudem kann Greulich personell nicht aus dem Vollen schöpfen. Für Jörg Ekkenga (Rückenprobleme) wird eventuell Arno Ottermann zum Einsatz kommen. Dagegen sammelte Mauro Piras als Sieger eines U 21-Turniers der Nordverbände viel Selbstvertrauen. Zudem sind die beiden Neuzugänge Arndt Grefe und Thomas Stolte fit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.