Harvestehude In ihrem ersten Heimspiel der Saison hat die zweite Mannschaft des Oldenburger TeV eine deutliche Niederlage eingesteckt. Der Tennis-Nordligist unterlag dem Harvestehuder THC 2:7 und ist nun Vierter von sieben Teams (2:2 Zähler).

Den einzigen Punkt im Einzel sicherte Oldenburgs Gian-Luca Blöcker, der Alexander Todorov 6:4, 6:1 bezwang. „Er hat seine Top-Form bestätigt, ein wirklich sehr gutes Spiel“, sagte OTeV-Kapitän Sebastian Strehle. Jonas König, der das Team wie beim 8:1 gegen Louisenlund unterstützte, hatte laut Strehle „eigentlich gar keine Probleme mit seinem Gegner“ Leo Kim Schörner. Beim Stand von 6:2, 5:2 vergab König jedoch drei Matchbälle, Schörner drehte auf und gewann die Partie (2:6, 7:5, 10:7).

Bis auf Strehles 3:6, 4:6 gegen Jerome Cron gingen die weiteren Einzel klar an Harvestehude: Andreas Cirja unterlag Maximilian Todorov 2:6, 0:6, Lennard Zumbrock zog gegen Kristian Albers den Kürzeren (1:6, 2:6). Ganz bitter war für Niklas Brandes sein 0:6, 0:6 gegen Bennet Stephan.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Doppel glückte Brandes an der Seite von König jedoch die Revanche. Die OTeVer setzten sich 6:0, 1:6, 10:8 gegen Todorov/Todorov durch. Die Begegnung Strehle/Zumbrock gegen Stephan/Cron gewannen dagegen die Gäste im Champions-Tiebreak mit 6:1, 3:6, 10:8. Blöcker/Cirja verloren gegen Schörner/Marco Lange 2:6, 2:6. „Uns war bewusst, dass es nicht einfach wird, aber im Endeffekt haben wir uns in den Doppeln sehr gut geschlagen“, sagte Strehle.

Mit einem Sieg und einer Niederlage auf dem Konto bestreitet der OTeV am 22. Mai sein nächstes Spiel – „das vielleicht wichtigste der Saison“, so Strehle. Der gastgebende Braunschweiger THC (5. Platz, 2:4) gehört zu den Konkurrenten um den Klassenerhalt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.