Oldenburg Einen guten Eindruck haben die Athletinnen des OTB bei der Deutschen Meisterschaft der Sportakrobaten in den Altersklassen Junioren und Senioren hinterlassen. Neben den Oldenburgerinnen waren bei der DM aus Niedersachsen zudem Teams von Blau-Weiß Lohne und OSC Damme vertreten.

Die Aktiven aus dem Nordwesten trafen in Aachen auf die Konkurrenz aus den sehr starken Vereinen aus Schwerin, Albershausen und Dresden. „Bei den Damen-Gruppen ging es heiß her“, meinte OTB-Trainerin Christiane Karczmarzyk, deren Team mit Larissa und Luisa Stuntebeck sowie Jeltje Thal nur knapp den Einzug in das Finale der besten Acht verpasste.

Mit einer starken Tempoübung, für die sie 25,05 Punkte bekamen, landeten die Oldenburgerinnen im ersten Durchgang auf Platz acht und hätten diesen mit ihrer Balanceübung zumindest verteidigen müssen. Eine kleine Unsicherheit bei einem Handstand führte jedoch zum Punktabzug, so dass sie auf den elften Rang des Gesamtklassements zurückfielen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Konkurrenz aus dem eigenen Verein konnte bei ihrem nationalen Debüt ebenfalls einen starken Einstieg verbuchen. Alina Heinowski, Roméa Güttler und Anna Hannemann erkämpften sich den 14. Rang in der Tempo- und in der Balanceübung.

Mit dem höchsten Schwierigkeitswert des Wettbewerbs zeigten sie eindrucksvoll ihr Leistungsspektrum. Einzig zwei Zeitfehler und der Größenabzug verhinderten den Sprung unter die besten zehn Teams. „Unsere Mädels können stolz auf ihre gezeigten Leistungen in ihrem ersten Wettkampfjahr sein. Nun arbeiten wir über den Winter an der Technik der Elemente und verbessern den künstlerischen Ausdruck der Kürübungen“, resümierte Coach Manuel Karczmarzyk.

In der Disziplin Damenpaar, Altersklasse Junioren, zeigte das OTB-Duo Nele Steen und Johanna ter Harseborg einige neue Elemente. „Nele und Johanna haben sich noch einmal ordentlich gesteigert zur DM, so zeigten sie erstmals eine Schraube und einige weitere Saltoverbindungen“, erklärte Christiane Karczmarzyk. Mit Platz acht in beiden Übungen zeigte sich deutlich der Aufwärtstrend ihrer Leistungskurve.

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.